14.05.2018 - 20:10 Uhr
Oberpfalz

9000 Euro für den Simultankirchen-Radweg Leader-Förderung ist wegweisend für Radler

Amberg-Sulzbach. Wie das Projektbüro des Simultankirchen-Radweges in Weiden mitteilt, soll mit dem Fördergeld eine Beschilderung der zehn Radwegerouten, von denen mehrere durch den Landkreis führen, auf den Weg gebracht werden. "Denn die Streckenführung ist bisher nur auf der Website des Simultankirchen-Radweges abrufbar."

In Zukunft sollen nicht nur Schilder an den Kirchen wie hier bei St. Katharina in Thansüß auf den Simultankirchen-Radweg hinweisen: Ziel ist es, den ganzen Radweg zu beschildern. Bild: Susanne Götte
von Externer BeitragProfil

Das soll sich 2019 ändern, kündigt der Verein an. Bis dahin werde "eine Spezialfirma alle Routen abfahren und geeignete Standorte für die Schilder mit dem gelb-violetten Simultankirchenlogo festlegen". Der Vorstand des Fördervereins, Pfarrer Hans-Peter Pauckstadt-Künkler (Weiden) und Pfarrer Konrad Schornbaum (Eschenfelden), erhofft sich dadurch einen weiteren Aufschwung. Schornbaum: "Den Simultankirchen-Radweg gibt es jetzt seit genau drei Jahren und das Interesse wächst von Jahr zu Jahr. Um ihn auch überregional noch bekannter zu machen, müssen wir bestimmte Qualitätsstandards erfüllen. Und dazu gehört unbedingt eine durchgehende Beschilderung aller Routen." Pauckstadt-Künkler: "Mit einem weiteren Leader-Antrag sollen dann Ende dieses Jahres weitere Fördergelder von der EU beantragt werden, damit 2019 die Schilder zwischen Sulzbach-Rosenberg und Weiden angeschraubt werden können." Weil dafür erhebliche Eigenmittel aufgebracht werden müssen, wirbt der Vorsitzende um Spenden: "Wir freuen uns über jeden Euro, der dazu beiträgt, diesen kulturellen Schatz in unserer Oberpfälzer Heimat bekannter zu machen." (Spendenkonto: www.simultankirchenradweg.de).

___

Weitere Informationen im Internet:

www.onetz.de//themen/simultankirchen-radweg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.