17.02.2020 - 08:23 Uhr
Lennesrieth bei WaldthurnOberpfalz

600 Euro für die „Mitti“

Die Junge Union in Waldthurn unterstützt die Mittagsbetreuung mit einer ansehnlichen Spende. Mit dem Geld wird ein Hochbeet finanziert.

Den Erlös der JU-Christbaumsammelaktion übergibt die JU-Führungsriege mit Vorsitzenden Florian Stahl (Dritter von rechts ) für die Mittagsbetreuung der Grundschule an die Leiterin Annette Füßl (Fünfte von rechts).
von Franz VölklProfil

Die Junge Union (JU) Waldthurn sammelte, wie seit vielen Jahren, am Anfang des Jahres die alten Christbäume von den Straßenrändern der Marktgemeinde auf. Pro Baum, es wurden 150 Stück eingesammelt und fachmännisch durch Stefan Weig aus Albersrieth entsorgt, wurden jeweils ein Bändchen verkauft, das dann als „Abholgebühr“ an die ausgedienten Lichterbäume kam.

Auch in diesem Jahr führte die CSU-Nachwuchsorganisation diese Aktion durch. So erzielten die jungen Politiker den Erlös in Höhe von 300 Euro und verdoppelten die Summe aus eigener Tasche. Die JU`ler mit Vorsitzenden Florian Stahl übergaben nun kurz vor einer Wahlversammlung im Lennesriether Schützenhaus einen entsprechenden Scheck an Annette Füßl, die sich zusammen mit Christine Hörig und Tanja Pflaum während der Mittagszeit um die derzeit 29 Mädchen und Buben kümmert.

"Wir geben das Geld gerne an die sogenannte `Mitti`, da hier ein echter gemeinnütziger Zweck erfüllt ist“, erklärte Stahl. Füßl freute sich über die großzügige Spende der jungen Politiker und meinte, man wolle damit ein Hochbeet finanzieren.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.