02.09.2019 - 09:41 Uhr
Lennesrieth bei WaldthurnOberpfalz

Dieselgeruch und viele Sterne

Eigentlich ist es im Irlhof zwischen Lennesrieth und Albersrieth sehr beschaulich und ruhig. Am Samstag war es vorbei mit der Ruhe, überall roch es nach Diesel und so manche Fachgespräche über Oldtimer wurden ausgiebig geführt.

Oldtimertreffen am Irlhof - viele Sterne im Luhetal
von Franz VölklProfil

Der Brunnhofer Richard Völkl sowie seine Freunde Andreas Weig aus Pleystein und Marktrat Georg Bocka vom Irlhof hatten am Hof von Bocka ein Oldtimertreffen organisiert. Dort durfte aus der Region jeder, der ein historisches Fahrzeug besitzt, mit diesem vorfahren und es präsentieren.

In der ganzen Umgebung hatte sich dieses Event schnell herumgesprochen und so kamen immer mehr Oldtimerfahrer mit ihren Gefährten ins Luhetal. Die alten Maschinen waren auf Hochglanz gebracht und die Augen der stolzen Besitzer leuchteten mit den Chromteilen, ob bei Traktoren, Unimogs oder Autos um die Wette. Ein Golf GTI Baujahr 1982 mit 112 PS, Ford Taunus 12 M, ein Opel GT waren vorgefahren. Auch ein DKW – Motorrad mit Beiwagen Velorex war von Waldthurn zur Einöde gekommen.

„Heute sind viele Sterne im Luhetal“, erklärte Völkl hinsichtlich der vielen Mercedessterne auf den Fahrzeugen, welche die vielen Gäste bewundern konnten. Allein acht Unimogs waren „am Start“ und sogar einen Unimog Original Böhringer war vorgefahren. Dieser ist einer der offiziellen Vorläufer des Unimog. Insgesamt 600 Stück dieses Böhringer wurden damals 1950 gebaut, es dürften derzeit noch 60 unterwegs sein. MB Tracs und auch ein Unimog U 1200 mit 37 Lenzen auf dem hochglänzenden Buckel und seinen 125 PS war zu bewundern. Völkl hatte neben seinen Mercedesfahrzeugen auch seinen BMW Barockengel mitgebracht. „Ein solches Fahrzeug hat in der Fernsehserie `Irgendwie und sowieso` Toni Berger alias Sägewerksbesitzer Martin Binser gefahren“. Die etwas Lebensälteren Fernsehzuschauer dürften auch die Polizeiserie „Isar 12“ kennen, wobei dort die Polizisten mit einem Barockengel auf Streife gegangen waren. Bis zum Abend waren mehr als 30 historische Fahrzeuge zur Freude der Organisatoren vorgefahren und bei entsprechender kulinarischer Versorgung war es ein interessantes Event.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.