01.06.2020 - 12:10 Uhr
Lennesrieth bei WaldthurnOberpfalz

Flursegen mit Abstand am Lennesriether Dorfplatz

Eine Flurprozession gab es in Lennesrieth heuer nicht. Am Dorfplatz erbitten die Gläubigen um den Segen für Äcker und Wälder.

Pfarrer Norbert Götz (Mitte) segnete am Dorfplatz in Lennesrieth die Fluren
von Franz VölklProfil

Der Pfingstmontag ist in der Pfarrei St. Sebastian Waldthurn eigentlich traditionell der Tag der Flurprozession. Pfarrer Norbert Götz und Diakon Janusz Szubartowicz feierten stattdessen in der Lennesriether Mutterkirche der Pfarrei die Messe. Gerade wenn man an die vergangenen trockenen Jahre denke, sei es nötig, auch in diesen Zeiten den Segen für die Fluren zu erbitten. Nach dem Gottesdienst erfolgte eine kurze Andacht und die Gläubigen zogen unter Glockengeläut nach außen. Den Abschluss bildete der Segen unter dem Dorfkreuz mit der Monstranz nach allen Richtungen für die Fluren. Die Gläubigen verteilten sich dabei mit dem nötigen Abstand.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.