23.12.2019 - 13:06 Uhr
LeonbergOberpfalz

Großer Andrang im Dorf

Leonberger Weihnachtsmarkt am vierten Adventssonntag findet wieder riesiges Interesse.

Schon am Nachmittag war viel los auf dem Leonberger Weihnachtsmarkt.
von Josef RosnerProfil

Als Publikumsrenner erwies sich am vierten Adventssonntag wieder der Leonberger Weihnachtsmarkt. Besucher aus der ganzen Region strömten ins Dorf, es waren wohl so viele wie nie zuvor bei dieser Veranstaltung. Mit Einbruch der Dunkelheit gab es an einigen Stellen kaum mehr ein Durchkommen. Zum Erfolg beigetragen haben dürfte auch das Wetter - anders als im Vorjahr blieb es diesmal weitgehend trocken.

Organisatorin Alexandra Burger strahlte angesichts der riesigen Resonanz bereits am Nachmittag übers ganze Gesicht. Liebevoll hatten zahlreiche Vereine und viele Gemeindebürger ihren Markt am Samstag aufgebaut. Durch den enormen Besucherzulauf wurden deren Bemühungen belohnt.

Kunsthandwerk und Karten

Alexandra Burger und ihr Vater, Bürgermeister Johann Burger, freuten sich, dass es wieder gelungen war, einen stattlichen Markt auf die Beine zu stellen. Neben einer Vielzahl von Verpflegungsbuden fanden die Besucher auch verschiedene Stände von Kunsthandwerkern vor. Die Katholische Landjugend nutzte die Möglichkeit, Eintrittskarten für ihr neuestes Theaterstück zu verkaufen. Wie Martin Teubner auf Anfrage mitteilte, sind drei der Theaterabende schon ausverkauft.

Eröffnet wurde das musikalische Programm von der Jugendstadtkapelle Mitterteich, ehe Ruth Würner Kurzgeschichten für Kinder vorlas. Im Anschluss folgte ein gut halbstündiger Auftritt der Großkonreuther Alphornbläser. Ein Höhepunkt im Programm war der Besuch des Nikolaus, der mit Knecht Ruprecht über den Markt zog. Ein besonderer Anziehungspunkt vor allem für die kleinen Besucher war wieder die lebende Krippe mit Ziegen und einem Esel, welche gefüttert und gestreichelt werden durften.

Etwas geboten war übrigens nicht nur im Freien. Im gemütlichen Imker-Haus konnten sich die Besucher Deftiges und Zoiglbier schmecken lassen - sofern sie Glück hatten und freie Plätze ergattert hatten.

Schon am Nachmittag war viel los auf dem Leonberger Weihnachtsmarkt.
Viele Weihnachtsmarktbesucher lauschten der Musik der Alphornbläser.
Eine der Attraktionen beim Leonberger Weihnachtsmarkt war der Auftritt der Großkonreuther Alphornbläser.
Eine der Attraktionen beim Leonberger Weihnachtsmarkt war der Auftritt der Großkonreuther Alphornbläser.
Schon am Nachmittag war viel los auf dem Leonberger Weihnachtsmarkt.
Charmant präsentierten diese jungen Damen „Hanses Zaubertrunk“.
Im Einsatz waren auch Mitglieder der Leonberger Krabbelgruppe.
Dotsch gab es beim Katholischen Landvolk Leonberg.
Gefragt bei den Besuchern waren unter anderem Pommes.
Die Ziegen der lebenden Krippe zählten zu den Stars auf dem Weihnachtsmarkt.
Zum Aufwärmen gab es eine Feuerstelle.
Nicht nur der Glühwein sorgte für gute Laune.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Videos aus der Region

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.