30.01.2020 - 10:13 Uhr
Lerau bei LeuchtenbergOberpfalz

Goldenes Ehepaar mit beachtlicher Lebensleistung

Das Jubelpaar Gretl und Karl Woppmann (vorne, Mitte) mit ihren Enkeln und Kindern, den beiden Priestern (rechts und links davon) sowie Bürgermeister Anton Kappl (links)
von Sieglinde SchärtlProfil

Die Hochzeitsfeier von Gretl und Karl Woppmann war vor 50 Jahren im Gasthof Maier in Leuchtenberg. Fast genau auf den Tag hatten sie ihre Gäste ins gleiche Lokal eingeladen, um goldene Hochzeit zu feiern. Nur das kirchliche Fest war in unterschiedlichen Gotteshäusern, da vor 50 Jahren die Leuchtenberger Kirche St. Margareta renoviert wurde.

Am 24. Januar 1970 gaben sich Gretl Putzer aus Lerau und Karl Woppmann aus Altenstadt bei Vohenstrauß vor dem damaligen Kaplan Alfons Wurm in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt in Vohenstrauß das Jawort. Zwei Tage zuvor hatte sie Leuchtenbergs Bürgermeister Georg Marx in der Gemeindekanzlei getraut. 1968 hatten sie sich kennengelernt und ihr Bruder Erich fuhr damals das Brautauto, einen Mercedes. Das junge Paar übernahm den Bauernhof von Gretls Eltern Josef und Katharina Putzer in Lerau. Die Kinder, Karin, Markus, Günter und Claudia vergrößerten die Familie, der mittlerweile Schwiegerkinder und sieben Enkel angehören.

Den Gottesdienst, den Pfarrer Adam Nieciecki nun in der Leuchtenberger Pfarrkirche mit dem Jubelpaar und vielen Gratulanten zelebrierte, begleitete der Kirchenchor unter Leitung von Josef Frischholz. Die Lesung, Fürbitten und Meditation trugen die Enkel Alexander, Lisa-Marie, Lukas, Sarah, Kristofer, Kristian und Karsten vor.

Die Daten für die Predigt lieferten die Enkel, die zuvor mit dem Jubelpaar ein Interview geführten, ohne dass sie es richtig bemerkten. Daraus konnte Pfarrer Moses Gudapati beim Festgottesdienst die Predigt halten. Er freute sich sehr, dass ihn das Jubelpaar zur Feier eingeladen hatte. "Es ist schone eine beachtliche Lebensleistung, die Sie, liebes goldenes Ehepaar, heute hier vor dem Altar abliefern.“

Obwohl beide im Austrag sind, gehört die Arbeit am Hof, den bereits Sohn Markus bewirtschaftet, zu ihrem Lebensinhalt. Für Abwechslung sorgen die Enkel.

Ehrenämter waren für Gretl und Karl Woppmann eine Selbstverständlich, besonders bei Gretl: Pfarrgemeinderat, Vorsitzende des Katholischen Frauenbunds, Ortsbäuerin und seit 2019 Trägerin des Bayerischen Ehrenzeichens des Ministerpräsident Markus Söder, der ihr es in Nürnberg überreichte.

Zur goldenen Hochzeit gratulierten beide Priester mit Geschenken sowie Bürgermeister Anton Kappl mit dem „Leuchtenberger Gold“ und einer großen Lourdeskerze. Auch der Katholische Frauenbund mit dem Vorstandstrio Claudia Rupprecht, Renate Kraus und Maria Winter gratulierten dem Paar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.