27.07.2021 - 11:48 Uhr
Letzau bei TheisseilOberpfalz

Ein Herz für Theisseiler Kinder: 2000 Euro für Kindergarten

Es sieht relativ unscheinbar aus, das neue Spielhaus, aber es war nicht billig. Spender haben geholfen, es zu finanzieren: Christin Preßl, Bürgermeisterin Marianne Rauh, Bernhard Balk, Karl Völkl, Margot Beer (von rechts).
von Gabi EichlProfil

„Von solchen Wohltätern hängt die gute Ausstattung unserer Kindertagesstätte Löwenzahn ab“, sagt die Bürgermeisterin. Margot Beer, Bernhard Balk und der CSU-Ortsverband Theisseil haben zusammen nicht ganz 2000 Euro gespendet. Für ein Spielhaus und eine Puppenküche.

Das Spielhaus aus recyceltem Material, zu dem auch noch ein Sandkasten gehört, hat um die 4500 Euro gekostet, die winzige Spielküche 300 Euro. Beides unbezahlbar für die Kindertagesstätte. Bürgermeisterin Marianne Rauh sagt bei einem Vor-Ort-Termin mit den Spendern, dass die Gemeinde mehr als erfreut sei, wenn solche zusätzlichen Geräte durch Spenden ermöglicht würden. Margot Beer hat nicht zum ersten Mal anstelle von Geschenken zu ihrem Geburtstag um Spenden für die Kindertagesstätte gebeten. 1000 Euro sind diesmal wieder zusammengekommen. Bernhard Balk, ein gebürtiger Letzauer, hat 500 Euro beigesteuert. Und der CSU-Ortsverband, vertreten durch den Zweiten Bürgermeister Karl Völkl, hat eine Puppenküche speziell für Krippenkinder finanziert.

Die Bürgermeisterin dankt auch der örtlichen Feuerwehr; es seien immerhin zehn kräftige Männer notwendig gewesen, um das Spielhaus dorthin zu rücken, wo es aktuell steht. Die Leiterin der Einrichtung, Christin Preßl, zeigt sich sehr erfreut über die Unterstützung. Die Kindertagesstätte ist aktuell mit 56 Kindern belegt, davon sind zwölf Krippenkinder. Eine Puppenküche habe ganz oben auf dem Wunschzettel der Krippenkinder gestanden.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.