25.02.2020 - 14:19 Uhr
Letzau bei TheisseilOberpfalz

Karten zum Üben als Trostpreis

Mit 19 Tischen war der Preisschafkopf der DJK Letzau im Sportheim gut besetzt.

Spaß und mehr oder weniger Erfolg beim Preisschafkopf der DJK Letzau hatten Josef Kindl (von links), Jürgen Plößl, zweiter Vorsitzender Bernhard Kick, Heidi Strobl, Vorsitzender Mario Bäumler und Hans Zenger.
von Rita KreuzerProfil

Vorsitzender Mario Bäumler erklärte beim Preisschafkopf die Spielregeln nach denen die 76 Kartler an den 19 Tischen spielten. Für jeden Kartler lag ein Preis bereit. Die Spieler kamen bis aus Auerbach und Wunsiedel. Nach dem Auszählen stand Hans Zenger als Sieger fest. Er gewann 100 Euro in bar. Es folgten Heidi Strobel auf dem zweiten Platz. Sie nahm 50 Euro mit nach Hause. Josef Kindl erhielt als Drittplatzierter 25 Euro. Nicht hold war das Kartenglück dem Letztplatzierten Jürgen Plößl. Er bekam einen Kasten Bier als Trostpreis und ein Päckchen Karten zum Üben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.