09.10.2020 - 14:18 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

25.000 Euro Schaden nach Unfall auf B22

Im morgendlichen Berufsverkehr krachte es am Freitag gewaltig an der Lerauer Einmündung auf der Bundesstraße 22. Drei Verletzte waren die Folge. Sie kamen ins Klinikum Weiden.

An der Einmündung nach Lerau krachte es am Freitag im morgendlichen Berufsverkehr.
von Elisabeth DobmayerProfil

Drei Fahrzeuge waren an einem Unfall an der Lerauer Kreuzung auf der B22 am Freitagmorgen beteiligt. Notarzt und zwei BRK-Teams verzeichneten drei verletzte Personen, die ins Klinikum Weiden gebracht wurden. Als Ersthelfer waren zwei HvO-Einsatzkräfte aus Leuchtenberg vor Ort. Sie kümmerten sich um die beteiligten Personen.

Gegen 7 Uhr war ein 23-jähriger Ford-Fahrer aus Richtung Weiden kommend nach links nach Lerau abgebogen. Dabei unterschätzte der junge Mann offenbar den aus der Gegenrichtung kommenden Skoda, den ein 39-Jähriger aus dem Altlandkreis Oberviechtach fuhr.

Im Einmündungbereich kam es zum Crash, bei dem sich der Ford-Kleinwagen um die eigene Achse drehte und entgegen der Fahrbahn zum Stehen kam. Der Skoda wurde durch die Wucht des Aufpralls an den rechten Straßenrand gedrückt und erfasste dabei mit der rechten Breitseite seine Wagens einen dort an der Einmündung wartenden Transporters einer Vohenstraußer Baufirma, den ein 42-jähriger Arbeiter steuerte.

Feuerwehrleute aus Leuchtenberg halfen zusammen mit einem Passanten bei der Verkehrsregelung der zu dieser Zeit stark frequentierten Unfallstelle. Sowohl der Ford als auch der Skoda sind laut Beamten der Polizeiinspektion Vohenstrauß Totalschaden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf mindestens 25.000 Euro belaufen. Der Berufsverkehr war während der Unfallaufnahme längere Zeit eingeschränkt. Die Feuerwehrkräfte reinigten die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen.

Wo es wann wie häufig kracht

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.