23.07.2019 - 10:03 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Mit 70 Jahren noch am Ball

Die DJK Leuchtenberg feiert ihr Jubiläum nicht nur mit Festgottesdienst und Mitgliederehrungen. Ein Jubiläumsturnier rückt den eigentlichen Sinn der Gründung des 70 Jahre alten Sportvereins in den Vordergrund: den Fußball.

Rainer Klein, Robert Zirngibl, Sebastian Zanner und Helmut Süß (von links) überreichen Pokale und Urkunden an die Teams.
von Ernst FrischholzProfil

Auf dem Rasen der DJK standen sich in 15 Spielen „Jeder gegen Jeden“ auf Kleinfeld folgende Mannschaften gegenüber: Der Jubiläumsverein in der Spielgemeinschaft mit Letzau, die SG DJK Leuchtenberg/DJK Letzau, die SG SV Floss/TSV Püchersreuth, die SG DJK Irchenrieth/Spvgg Pirk, die SG Spvgg Moosbach/TSV Eslarn, die Spvgg Vohenstrauß und der TSV Neunkirchen. Nach 16 Matches stand die Spvgg Vohentrauß mit zwölf Punkten als Vorrundensieger fest. Die DJK Irchenrieth/Spvgg Pirk holte zehn Punkte, die SG Floss/Püchersreuth acht, der TSV Neunkirchen sieben, die DJK Leuchtenberg/DJK Letzau drei und die Spvgg Moosbach/TSV Eslarn brachte es auf einen Punkt. Damit standen die Endspielpaarungen fest. Beim Spiel um Platz fünf siegte die SG Leuchtenberg/Letzau 2:1 gegen die SG Moosbach/Eslarn. Platz drei holte sich der TSV Neunkirchen mit einem 3:0 Sieg gegen Floss/Püchersreuth und das Finale entschied die Spvgg Vohenstrauß mit einem 3:2 Sieg gegen die SG Irchenrieth/Pirk. Der Trainer der SG Leuchtenberg/Letzau Rainer Klein, DJK Vorsitzender Robert Zirngibl sowie die Organisatoren Helmut Süß und Sebastian Zanner übereichten die Pokale.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.