07.05.2019 - 16:31 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Burg Leuchtenberg lädt wieder zur Rast ein

Förderverein spendet Bänke und Tische im Wert von 2800 Euro.

Die neuen Garnituren wurden gleich von Bürgermeister Anton Kappl mit Burgwartin Rita Lingl (Dritter und Zweite von rechts) mit Vorstandsmitglieder des Fördervereins in Beschlag genommen.
von Sieglinde SchärtlProfil
Die neuen Garnituren wurden gleich von Bürgermeister Anton Kappl mit Burgwartin Rita Lingl (Dritter und Zweite von rechts) mit Vorstandsmitglieder des Fördervereins in Beschlag genommen.

Der Förderverein „Burg Leuchtenberg“ mit Vorsitzender und Burgwartin Rita Lingl hat sich spendabel gezeigt. Sitzbänke und Tische im Wert von 2800 Euro stehen nun im äußeren Burghof und hinter dem Kiosk. Die Regenbogenwerkstatt des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ) hat die vier Garnituren gefertigt. Bürgermeister Anton Kappl, der als erster mit Burgwartin und den Vorstandsmitgliedern Daniel Siebert und Josef Schieder die Garnituren ausprobierte, war voll des Lobes. Er dankte dem Förderverein für die Investition. Somit wird die Marktgemeinde finanziell nicht belastet. „Unsere Burg ist ein großartiges Aushängeschild für die Marktgemeinde und zieht somit enorm viele Besucher an. Ihr seid ein Verein, den es seit 15 Jahren gibt, habt in dieser Zeit schon viel erwirtschaftet und seid sehr fleißig.“ Lingl erzählte bei der kurzen Sitzweil, dass die Besucher sehr gerne hier verweilen. Es sei Zeit gewesen, etwas zu tun, weil die alten Garnituren marode geworden waren.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.