24.04.2020 - 09:01 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Frauen rund um Leuchtenberg nähen Masken

Die Frauen in der Pfarrei Leuchtenberg sind es, die dafür sorgen, dass möglichst alle Bürger einen Mundschutz bekommen. Sie sind eifrig am Nähen.

KDFB-Vorsitzende Maria Winter beim Fertigen der Masken in verschiedenen Mustern und Farben mit ihrer Haushaltsnähmaschine. Die Masken werden mit Draht verstärkt und mit Gummibändern ausgestattet.
von Sieglinde SchärtlProfil

Auf Initiative der Vorsitzenden des Katholischen Frauenbundes (KDFB) Claudia Rupprecht wurde die Aktion gestartet. Das Vorsitzendentrio Rupprecht, Maria Winter und Renate Kraus sowie weitere Mitglieder sitzen zur Zeit an den Nähmaschinen, um Masken aus Baumwollstoff zu nähen. Sie können gewaschen und auch heiß gebügelt werden. Es wird sogar ein Draht mit eingezogen, damit die Maske über der Nase genau sitzt, so Winter.

Auch die Frauengruppe Döllnitz mit Vorsitzender Martina Maier beteiligt sich mit an der Aktion des KDFB. Hier nähen auch Mitglieder kostenlos die Masken und stellen sie dann zur Verfügung. So werden die ersten Exemplare bereits am Samstag, 25. April, in der Kirche in Leuchtenberg ausgelegt. Die Frauengruppe legt sie ab nächster Woche in Döllnitz und Woppenrieth in den jeweiligen Kirchen auf. Alle Masken können in den drei Kirchen gegen eine Spende abgeholt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.