24.06.2018 - 17:14 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Johannisfeuer sorgte für Wärme mit kirchlichen Segen

Die Bedeutung des Feuers und warum es Johannisfeuer heißt stellte Pfarrer Adam Nieciecki vor der Segnung in seiner kurzen Ansprache heraus. So kann es hell erleuchten und auch Schaden bringen.

Pfarrer Adam Nieciecki segnete das Feuer, das zuvor Vorsitzender Robert Zirngibl entzündete.
von Sieglinde SchärtlProfil

Leuchtenberg. (sl) Bei der kirchlichen Zeremonie stand Josef Schieder dem Pfarrer als „Mesner“ zur Seite. Die DJK hatte zu diesem Johannisfeuer am Freitagabend auf dem Gelände des Sportheimes eingeladen. Bei Einbruch der Dunkelheit entzündete Vorsitzender Rober Zirngibl den aufgeschichtenen Holzhaufen. Viele hatten sich dazu versammelt, um sich bei den „kalten Temperaturen“ zu wärmen. Die Kleinen hatten eigens eine Schranke aufgebaut, um nicht zu nah ans Feuer zu kommen. Das Spanferkel, dass die DJK auf der Speisekarte hatte, war im Nu verzehrt und in froher Runde feierten sie am Feuer.

Das loderende Feuer sorgte bei den kalten Temeraturen für wohlige Wärme.
Die Kinder bilden eine Sperre vor dem Feuer.
Vorsitzender Robert Zirngibl entzündet das Feuer.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.