22.05.2019 - 09:27 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Kinder in Vogelkostümen

Im Kindergarten St. Johannes in Leuchtenberg feiern die Kleinen "Die Vogelhochzeit". Es ist nicht nur ein Fest für die Kinder, sondern auch für die Erwachsenen.

Im richtigen Rahmen wurden die Familien fotografiert
von Sieglinde SchärtlProfil

Von Rolf Zuchowski führten die Mädchen und Buben beim Kindergartenfest eine Kurzform des Kindermusicals „Die Vogelhochzeit“ auf. „Ein Vogel wollte Hochzeit machen, kennt ihr die Geschichte, fragte Finn gesanglich. Sie wurde bei dem Stück von Liana, Sandro, Laura, Hanna, Emilia, Lukas, Luis, Luisa, Franziska, Marie, Alois und Emily unterstützt.

Kindergartenleiterin Veronika Rupprecht sagte im Hinblick auf Mutter- und Vatertag, dass am Beispiel der Vögel aufgezeigt werden solle, wie schön es sei, wenn man nicht alleine sei und von Eltern umsorgt werde. Die Kleinen sangen und tanzten, begleitet Rupprecht mit der Gitarre. „Die Vogelpärchen bauten sich ihr Nest und nach dem Brüten hörten sie etwas ticken und das Ei bewegte sich. Alsbald war ein winziges, piependes Vogelbaby aus dem Ei geschlüpft.“ Die Kinder in Vogelkostümen tanzten in Paaren zu den Liedern, schwangen mit den Armen und drehten sich, hüpften im Wechsel, flattern mit ihren Flügeln und setzten sich dann neben die Vogelnester, in denen der Nachwuchs, die Kleinsten des Kindergartens, Platz genommen hatten.

Das Kindergartenpersonal hatte alles bestens einstudiert und die vielen Besucher, darunter auch Pfarrer Adam Nieciecki, staunten, was die Kleinen alles können. Dafür bekamen sie immer wieder Applaus. Nach dem Auftritt konnten sich alle bei Kuchen und herzhaften Speisen mit Kaffee und verschiedenen Getränken stärken. Der Ansturm der Besucher war so enorm, dass noch zusätzlich Tische und Stühle im Garten aufgestellt wurden. Der Elternbeirat hatte alles bestens vorbereitet und gab das Essen und Trinken je nach Wunsch aus.

Auch eine reichhaltige Tombola war aufgebaut, jedes Los war ein Treffer. Nach der Pause gab es Spiele und während sich die Großeltern an den Tischen unterhielten waren meist die Väter gefordert, aber auch viele Mütter. Mit Glitzer-Tattoos ließen sich die Kleinen verschönern und waren stolz auf die Motive, die sie auf Händen, Arm oder im Gesicht hatten. Beim Schubkarren-Hindernisfahren war Kondition der Elternteile angesagt, denn ihre Kinder platzierten sich im Karren und jeder versuchte der Schnellste zu sein. Beim Suchen der Steinherzen in Sand war viel Geduld gefragt. Während manche mehrere Herzen fanden gingen andere leer aus.

Andrang herrschte beim Familien-Foto-Shooting auf „Landart.“ Schließlich wollten alle bildlich festgehalten werden und dazu noch mit passendem Rahmen. Schlange standen alle Gewinner, als es darum ging die Preise abzuholen. Sogar ein Kinderdirndl war unter den Preisen und sehr viele Bastelsachen.

„Ein Vogel wollte Hochzeit machen“ dazu sangen und tanzten die Kleinen beim Fest
So mancher Vater kam beim Eltern-Kind-Schukarrenrennen ins Schwitzen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.