22.04.2019 - 11:48 Uhr
LeuchtenbergOberpfalz

Lustige Ostereiersuche auf der Burg Leuchtenberg

Die Aufforderung der Burgwartin Rita Lingl, an Ostern in der größten Burganlage der Oberpfalz Eier zu suchen, findet auch heuer wieder enormen Zuspruch. Bei manchen wird die Geduld auf eine große Probe gestellt.

Stolz zeigen Sophia und Tim ihre Ostereier, die sie auf der Burg Leuchtenberg hinter einem Balken und auf einer Treppe fanden.
von Sieglinde SchärtlProfil

Bereits am ersten Osterfeiertag waren bis Mittag schon über 120 Besucher gekommen. Bis zum Abend waren alle 150 Eier gefunden. Am nächsten Tag, dem zweiten Osterfeiertag waren ebenfalls 150 Eier in der gesamten Burganlage, in der Kapelle, im Rittersaal, im Wehrgang und auf dem Theaterplatz versteckt.

Alle Kinder waren mit Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels fleißig beim Suchen. Manche mussten schon einige Zeit in die Suche investieren, bis sie fündig wurden. Bis aus Berlin und Freilassing waren Mädchen und buben rund um die Burg unterwegs. Die vierjährige Sophia aus Berlin fand gleich zwei und ihr Cousin Tim (sechs Jahre) aus Freilassing fand allerdings vor ihr schon sein Ei. Sie sind derzeit zu Besuch bei ihrer Oma in Störnstein und freuten sich über die österliche Aktion in Leuchtenberg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.