28.01.2020 - 10:07 Uhr
Lintach bei FreudenbergOberpfalz

Verein für Gartenbau und Ortsverschönerung Lintach erntet Lob für aktive Arbeit

Viel Lob erntet der Verein für Gartenbau und Ortsverschönerung Lintach für sein Engagement für eine blühende Ortschaft. Bei der Jahreshauptversammlung werden langjährige Mitglieder geehrt.

Der Verein für Gartenbau und Ortsverschönerung Lintach ehrt einige treue Mitglieder (von links): Altbürgermeister Norbert Probst, Juliane Flierl, Werner Fruth, Alexandra Fruth, Bürgermeister Alwin Märkl, Vorsitzende Melanie Günther, stellvertretende Vorsitzende Tanja Bäumler und Mandy Göbl.
von Autor JOWProfil

Bei der Zusammenkunft, der ein von Pfarrer Moses Gudapati zelebrierter Gottesdienst für die verstorbenen Mitglieder vorausgegangen war, blickte Vorsitzende Melanie Günther vor zahlreichen Mitgliedern auf das vergangene Jahr zurück. Demnach hat der Verein bei vielen Festen und Veranstaltungen im Ort mitgewirkt. Vom dabei erwirtschafteten Erlös habe man viel für die anstehende Innenrenovierung der Pfarrkirche in Lintach gespendet. Aber auch Beiträge zum Kinderferienprogramm oder der alljährliche Tagesausflug gehörten zum Programmdes Vereins. Besonders erwähnte Günther die Erleichterung der Pflegearbeiten am Dorfplatz durch die vom Verein in Eigenleistung installierte Gießanlage.

Schriftführer Marco Schönberger sprach in seinem Bericht von einer konstanten Mitgliederzahl, Kassenverwalterin Manuela Stockner bezeichnete die finanzielle Lage des Vereins als solide und vermeldete einen leichten Überschuss aus dem vergangenen Jahr. In ihrer Vorschau für 2020 erwähnte die Vorsitzende, dass sie nunmehr die Pflegearbeiten am Verkehrskreisel im Osten von Lintach übernehme. Diese Arbeit habe zehn Jahre lang die Familie Gisela und Johann Schwarz mit viel Liebe zur Natur und großem Einsatz verrichtet, wofür Günther dankte. Aber auch sonst werde sich der Verein in gewohnter Form engagieren, versicherte die Vorsitzende.

Bürgermeister Märkl dankte den Gartlern für ihren umfangreichen Einsatz für eine blühende Ortschaft und bat um eine weiterhin kreative Arbeit zum Wohle Lintachs.

Zusammen mit Merkl und Altbürgermeister Norbert Probst ehrte die Vereinsspitze um Melanie Günther, Mandy Göbl und Tanja Bäumler vier Mitglieder für ihre 15-jährige Treue zum Verein: Melanie Sperl, Juliane Flierl, Alexandra Fruth und Werner Fruth. Besonders bedankte sich die Vorsitzende bei Alexandra Fruth, die in der schwierigen Zeit des Wechsels im Vorstand maßgeblich dazu beigetragen habe, den Verein am Leben zu erhalten.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.