09.07.2019 - 17:32 Uhr
Löschwitz bei KemnathOberpfalz

Damen von Gut-Holz-Löschwitz steigen in Landesliga auf

Die Keglerinnen der Ersten Damenmannschaft wird künftig ihr Können in der Landesliga Mitte unter Beweis stellen.

Die Erste Damenmannschaft des Gut-Holz-Löschwitz schaffte den Aufstieg in die Landesliga. Darüber freuen sich Vorsitzender Andreas Braunreuther(von links), Christiane Bäuml, Gudrun Kastner, Claudia Braunreuther, Jessica Müller und Sportwart Christian Kastner.
von Arnold KochProfil

Die Keglerinnen der Ersten Damenmannschaft von Gut-Holz-Löschwitz feierten am letzten Freitag gebührend ihren Aufstieg in die Landesliga. Bei einer geselligen Runde im Vorgarten der Kegelbahn gab es leckeres Essen. Erster Vorsitzender Andreas Braunreuther gratulierte dem Team. Er gab bekannt, dass die Heimspiele der Damen ab September in Grafenwöhr bestritten werden.

Die Erste Damenmannschaft nimmt damit die Herausforderung an und wird künftig ihr Können in der Landesliga Mitte beweisen. Bei einer Sondersitzung des Vereins und der aktiven Spielerinnen hatte man sich dazu entschieden das Aufstiegsrecht als Vizemeister wahrzunehmen und die Vereinsfarben in der bisher noch nie erreichten Spielklasse würdig zu vertreten. Nach der Meisterschaft und Spielsaison in der Bezirksliga ist dies der zweite Aufstieg in Folge für das Gut-Holz-Damenteam in der bisher höchsten Spielklasse. Das Team trug 18 Spiele aus und belegte als Neuling in der Bezirksoberliga mit 24:12 Punkten den 2. Tabellenplatz. Das Team erspielte einen Gesamtschnitt von 1981,28 Holz, das beste Ergebnis mit 2090 Holz im Heimspiel gegen FEB Amberg. Der Heimschnitt betrug 2029,78 Holz, auswärts 1932,78 Holz. Christiane Bäuml war Spielschnittbeste mit 524,11 vor Gudrun Kastner mit 513,28 Holz. Das beste Einzelergebnis gelang Claudia Braunreuther (569 Holz). Nachdem der Tabellenerste TSV Wörth sein Aufstiegsrecht nicht wahrgenommen hat, ging dieses auf den Tabellenzweiten über. Dieses wird nun von der ersten Damenmannschaft ausgeübt.

Als Austragungsort der Heimspiele musste eine Vierbahnenanlage in der Umgebung gewählt werden. Sie ist Voraussetzung für den Spielbetrieb in der Landesliga. Zudem muss die Mannschaft auf sechs Spielerinnen aufgestockt werden. Aufgrund der zu erwartenden Mehrkosten sucht der Verein daher Sponsoren für die Mannschaft. Bevor man aber zur sportlichen Herausforderung kommt feiert der Kegelverein am Samstag, 20. Juli, sein 50-jähriges Bestehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.