06.09.2019 - 11:50 Uhr
Löschwitz bei KemnathOberpfalz

Notrufsäule für Löschwitz

Die Feuerwehr Löschwitz/Kaibitz stellte ihre Jugendarbeit vor und möchte mit einer Notrufsäule im Ortsbereich einen weiteren Beitrag zur Hilfe für alle leisten.

von C. & W. RupprechtProfil

Die Notrufsäule wird mit einem Defibrillator, einem Feuerlöscher und einem Verbandskasten ausgestattet sein. Sie wird für jeden zugänglich am Feuerwehrhaus aufgestellt und soll helfen, Leben zu retten. Mit einer Spende konnten die Besucher diese Aktion unterstützen.

Bei Kaffee und Kuchen, schmackhaften Leckereien vom Grill und erfrischenden Getränken konnten sich die Gäste über das Engagement der Feuerwehrjugend und zur geplanten Anschaffung einer Notrufsäule im Ortsbereich informieren.

Stefan Binner vom BRK Kemnath nahm sich die Zeit, um den Feuerwehrlern und Besuchern mit Hilfe einer Reanimationspuppe die Handhabung des Defibrillators zu erklären. Er betonte außerdem, wie wichtig es sei, als Ersthelfer vor dem Eintreffen der Rettungskräfte zu handeln. Man könne nichts falsch machen. "Das einzige Falsche ist, gar nichts zu tun."

Mit Spiel und Spaß konnten sich die Kinder mit der Ausrüstung der Feuerwehr vertraut machen. Die Jugendfeuerwehr Löschwitz/Kaibitz unter Leitung von Theresa Frank bereitete für die Kinder und Jugendlichen Stationen vor, an denen sie sich austoben und die Arbeit in der Jugendfeuerwehr kennenlernen konnten. So mussten zum Beispiel Kegel mit einem Feuerwehrschlauch umgeworfen oder mit Wasser gefüllte Becher in einem Schubkarren durch eine Slalomstrecke transportiert werden. Zum Abschluss gab es für jeden Teilnehmer eine kleine Überraschung.

Die Feuerwehr zeigte außerdem zwei Schauübungen. So wurde zum einen die richtige Bedienung eines Feuerlöschers demonstriert und zum anderen ein Löschaufbau mit Saugleitung und Wasserentnahme aus dem Bach gezeigt. Der Aktionstag war ein voller Erfolg und die Feuerwehr unter Vorsitzendem Willibald Bauer sehr zufrieden über den gelungenen Nachmittag.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.