16.10.2018 - 16:05 Uhr
Lohma bei PleysteinOberpfalz

Einbrecher kommen auf Touren

Gleich mehrmals schlagen sie zu. Vor den Einbrechern, die am Wochenende in Lohma-Siedlung und Vohenstrauß ihr Unwesen treiben, warnt die Polizei.

In diesen Anwesen im Pleysteiner Ortsteil Lohma-Siedlung entwendeten Diebe in der Nacht zum Sonntag mehrere Fahrräder, Motorsägen und anderes Werkzeug.
von Elisabeth DobmayerProfil

Die Ermittler der Vohenstraußer Inspektion haben es erneut mit etlichen Einbrüchen zu tun. In einem Fall - bei einem Nebengebäude eines Wohnhauses in Vohenstrauß - blieben die Täter im Versuch stecken. In der Nacht zum Sonntag gab es jedoch insgesamt sechs Diebstähle aus Geräteschuppen beziehungsweise Garagen. Vier davon betrafen Objekte im Pleysteiner Ortsteil Lohma-Siedlung. Der oder die Täter betraten dabei jeweils die unversperrten Gebäude und entwendeten mehrere Fahrräder, Motorsägen und anderes Werkzeug. Die Beute ist mehr als 3000 Euro wert.

In der selben Nacht versuchten wahrscheinlich die gleichen Täter im östlichen Stadtbereich in der Nähe der Waidhauser Straße, eine versperrte Garage und einen versperrten Schuppen gewaltsam zu öffnen. In einem Fall löste die Alarmanlage aus, woraufhin die Täter die Flucht ergriffen. Die Polizeiinspektion Vohenstrauß hat die Ermittlungen übernommen. Sie bittet um Hinweise unter Nummer 09651/92 010. Eventuell haben Nachbarn verdächtige Beobachtungen gemacht.

Einbrüchen vorbeugen:

Nach den jüngsten Vorfällen mahnt die Polizei, Scheunen und Garagen, in denen sich Wertgegenstände befinden, zu sichern. Der Kriminalpolizeiliche Fachberater der Kripo Weiden, Dieter Melzner, rät dabei zu Vorhänge- oder Profilzylinderschlössern. Fenster seien geschlossen zu halten. Außerdem sollten sich Eigentümer bei den Versicherungen vergewissern, unter welchen Voraussetzungen eine Erstattung des Einbruchschadens möglich ist. Melzner appelliert, die Vorgaben der Versicherungen umzusetzen. Bei Unklarheiten kann auch die Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle kontaktiert werden: 0961/401-258.

Weitere Tipps stammen vom Polizeipräsidium Oberpfalz: Unbekannte Personen bewusst wahrnehmen, Notizen zu Aussehen und Kleidung machen, Kennzeichen notieren - jedoch keinen Kontakt aufnehmen. Besser sei es, sofort die Polizei zu informieren oder die 110 zu wählen und die Personenüberprüfung anzustoßen. Weitere Empfehlungen: Am Haus oder in der Wohnung Bewegungsmelder, im Innenbereich Zeitschaltuhren für die Beleuchtung installieren. Fenster, Balkon- oder Terrassentüren beim Verlassen der Wohnung stets schließen. Wer seinen Haustürschlüssel verloren hat, sollte umgehend den Schließzylinder austauschen lassen. Die Haustür immer zweimal abschließen und nicht nur zuziehen. Bei einer Haustüre mit Glasfüllung sollte der Schlüssel nicht innen stecken bleiben. Bei längerer Abwesenheit Briefkästen leeren lassen, Rolläden gelegentlich öffnen und schließen lassen. Und, ganz wichtig: die geplante Abwesenheit nicht über soziale Netzwerke bekannt geben! (dob)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.