11.11.2019 - 15:57 Uhr
Luhe/Luhe-WildenauOberpfalz

Ältester Bürger von Luhe feiert 100. Geburtstag

Seinen 100. Geburtstag feierte Peter Schwab am Montag im Seniorenheim „Am Sand“. Der gebürtige Luher ist der älteste Bürger des Marktes, auch wenn er jetzt seinen Lebensabend ein paar Kilometer südlich verbringt.

Der gebürtige Luher Peter Schwab (sitzend) feierte am Montag seinen 100. Geburtag. Dazu gratulierten die Kinder Rita Schwab und Johann Schwab (hinter dem Jubilar stehend) und Tochter Angela Schwab (Dritte von rechts). Landrat Andreas Meier (links), Marktrat Werner Forster, Pfarrer Arnold Pirner, Ulrike Duschner, Pfarrgemeinderat und Bürgermeister Karl-Heinz Preißer wünschten dem Jubilar alles Gute.
von Walter BeyerleinProfil

In Luhe wuchs er mit drei Geschwistern auf und besuchte die örtliche Volksschule. Dreieinhalb Jahrzehnte arbeitete er in der Pirkmühle. Doch nicht der Beruf und die tägliche Arbeit haben Peter Schwab geprägt, es war vielmehr die schreckliche Zeit des Zweiten Weltkrieges. In fünf Jahren Kriegsdienst wurde Peter Schwab drei Mal verwundet und musste zudem noch zwei Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft überleben. 16 Jahre gehörte der Jubilar dem Gemeinderat Luhe an. In dieser Zeit amtierten sieben Bürgermeister.

Am 25. Oktober 1947 schloss Peter Schwab mit Theresia Ziegler den Bund für Leben. Aus der Ehe gingen vier Kinder hervor. Der Tod seiner Frau Theresia im Jahr 2010 war für Peter Schwab ein schwerer Schicksalsschlag. Bis vor zweieinhalb Jahren lebte der Jubilar im eigenen Haus bei Sohn Hans. Bis zu ihrem Tod vor drei Jahren lebte auch Tochter Gertraud mit im Haus.

Fast 80 Jahre war Peter Schwab Mitglied des Männergesangvereins Luhe, zehn Jahre lang war er 1. Vorsitzender. Auch die Luher Theatergruppe leitete er vor langer Zeit.

Festlich gedeckt war die Kaffeetafel als die Gäste am Montagvormittag dem Jubilar ihre Ehre erwiesen. Natürlich fehlten Sohn Johann Schwab sowie die Töchter Angela und Rita Schwab nicht. Landrat Andreas Meier überbrachte die Glückwünsche des Landkreises Neustadt. Da wurde Peter Schwab bewusst, welch besonderen und absolut seltenen Geburtstag er feiert. Beim Händeschütteln frage er: „Wie alt ist denn der Landrat?“ „42“, lautete die schlichte Antwort.

Bürgermeister Karl-Heinz Preißer wünschte namens des Marktes Luhe-Wildenau alles Gute und überbrachte zugleich die Glückwünsche des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder sowie dessen Geschenk, die Silberne Gedenkmünze „Patrona Bavariae“. Pfarrer Arnold Pirner wünschte dem Jubilar Gottes Segen. Für den Pfarrgemeinderat gratulierte Ulrike Duschner. Als langjähriger Freund und als Marktgemeinderat gratulierte Werner Forster.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.