07.01.2019 - 17:07 Uhr
Luhe/Luhe-WildenauOberpfalz

Torten und Gutscheine unterm Hammer

Eine Christbaumversteigerung der Superlative: Noch nie kamen mehr Gäste. Noch nie wurde mehr gelacht.

Christopher Maier fungiert bei der Christbaumversteigerung in Luhe als Auktionator.
von Autor MLDProfil

Die Traditionsveranstaltung stellte erneut die erste Aktion der Feuerwehr Luhe im noch jungen Jahr dar. Die Fahrzeughalle platzte aus allen Nähten. Die Helfer mussten zusätzlich Stühle und Bierbänke an der Wand platzieren um alle Gäste unterzubringen.

Vorsitzender Stefan Gläßer hatte mit seinem Team alles bestens vorbereitet. Als Auktionator fungierte wieder Christopher Mayer, der die Besucher schnell in Kauflaune brachte und zudem mit seiner humorvollen Art für Spaß und Unterhaltung sorgte. Schon nach wenigen Minuten waren die Gäste in der richtigen Stimmung und trieben per Handzeichen die Gebote nach oben, ehe Mayer „zum dritten und letzten mal“ den Zuschlag gab. In vier Stunden kamen hunderte Artikel unter den Hammer und wechselten den Besitzer.

Den Großteil der Preise hatten örtliche oder benachbarte Firmen und Privatleute gespendet. So gab es neben Fleisch- und Wurstwaren auch Torten, Werkzeuge, Küchengeräte, Spielsachen, Haushaltsartikel, Vogelhäuschen, Deko-Artikel und verschiedenen Gutscheinen auch die berühmten „Äste“, die mit den verschiedensten Sachen behangen waren.

Zum Schluss galt es dann noch den übrig gebliebenen Stamm zu steigern. Während der Pausen unterhielt Günther Schwab die Gäste mit diversen Einlagen und sorgte für viel Lacher nicht nur als der Vierte der heiligen drei Könige. Das eingenommene Geld kommt der Jugendarbeit und der Ausrüstung der Wehr zu Gute, sagte Gläßer.

Als Vierter der drei Könige unterhält Günther Schwab die Gäste.
Dicht behängt ist der Christbaum und dicht gedrängt sitzen die Gäste.
Mit viel Engagement bringen die Feuerwehrleute die Waren an die Käufer und treiben die Preise in die Höhe.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.