23.07.2019 - 12:25 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Bauanträge

Mit einer Vielzahl von Bauanträgen hatte sich der Marktgemeinderat zu befassen.

von Walter BeyerleinProfil

Unter den Bauanträgen waren auch etwas problematische Vorhaben, bei denen, wie im Ortsteil Neudorf, Festsetzungen des Bebauungsplanes nicht eingehalten werden.

Einstimmig erteilte der Marktgemeinderat das gemeindliche Einvernehmen zum Tekturplan Neubau eines Wohnhauses mit Garage und Carport auf dem Grundstück Flurnummer 101/22 Gemarkung Neudorf.

Beim Grundstück Flurnummer 104/9 Gemarkung Neudorf hat der Baukontrolleur des Landratsamtes eine nicht genehmigte Mauer an der Grundstücksgrenze festgestellt. Ob der Baukontrolleur eine Baueinstellung ausgesprochen hat oder diese in Schriftform dem Grundstückseigentümer zugegangen ist, konnte in der Gemeinderatssitzung nicht endgültig geklärt werden. Nach Diskussion quer über den Rätetisch einigte sich das Gremium, dass Bürgermeister Karl-Heinz Preißer einen Kompromiss mit dem Bauherrn suchen soll, der auch für die Nachbarn akzeptabel ist.

Einstimmig gaben die Räte der Aufstellung eines Industriezeltes auf dem Grundstück Flurnummer 2270 Oberwildenau und der Bauvoranfrage für die Errichtung einer Photovoltaik-Freiflächenanlage auf dem Grundstück Flurnummer 72 Gemarkung Unterwildenau mit einem räumlichen Umfang von 2,8 Hektar statt.

Für die weiteren Bauvorhaben, Sanierung und Erhaltung eines denkmalgeschützten Gebäudes mit Schaffung von zwei Wohneinheiten auf dem Grundstück Flurnummer 66 Gemarkung Luhe sowie der bereits realisierten Errichtung eines Büro- und Nebengebäudes auf den Grundstücken Flurnummern 90/2 und 89/34 Gemarkung Oberwildenau, erteilte das Gremium das gemeindliche Einvernehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.