12.04.2019 - 10:57 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Frauen powern für CSU

Die CSU Familie in Luhe-Wildenau kann sich auf die Kraft der Frauen-Union verlassen. Sigrid Ziegler steht weiterhin an der Spitze.

Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann (links) sowie Albert Nickl (rechts) und Sebastian Hartl (Dritter von rechts) gratulieren den Damen der Frauen-Union zur Wahl.
von Hans MeißnerProfil

Silvia Ippisch war es vorbehalten, im Namen der Vorsitzenden Sigrid Ziegler, die Jahreshauptversammlung im Sportheim zu eröffnen, die 12 Mitglieder sowie Kreisvorsitzende Tanja Schiffmann, Stellvertretenden Landrat Albert Nickl, die stellvertretenden Bürgermeister Gerhard Kres und Hans Meißner, die CSU Vorsitzenden Hans Anzer aus Luhe, Roland Rauch aus Oberwildenau Roland Rauch sowie Marktrat Sebastian Hartl zu begrüßen. Die große Zahl der Männer, spiegle die Wertschätzung, die die FU in der CSU genieße.

Die stellvertretende Vorsitzende sprach von einem hohe Anteil an CSU-Mitgliedern in ihrem Ortsverband. "Von den 21 Mitgliedern sind 75 Prozent bei der CSU. So sollte es überall sein." Einen Erfolg nannte sie die Basare.

Kres berichtete, die Gemeinde in diesem Jahr die Brückenbauwerke in Unterwildenau und Sperlhammer angehen werde. Aktiv werden müsse man in Grünau. Wasserrohrbrüche sorgten immer wieder für Ärger und Problemen.

Anzer will künftig wieder mehr Informationen aus dem Rathaus an die Mitglieder weitergeben. "Ich lade Euch Frauen ein, sich aktiv einzubringen. Unsere Türen stehen offen."

Gute Nachrichten hatte Nickl mitgebracht. Die Sanierung von Neudorfer und Weidener Straße würden in Angriff genommen. Die Glaubenwieser Straße sei für 2021 oder 2022 vorgesehen. In einem Flächenlandkreis sei die Infrastruktur wichtig. "Seid geschlossen im Kommunalwahlkampf, nur dann könnt ihr Erfolg haben!", ermunterte der stellvertretende Landkreischef. "Werbt für jede Stimme, ob im Mai für die Europawahl oder 2020 bei der Kommunalwahl!"

Voll zufrieden ist Schiffmann mit dem Ortsverband. "Ich bin seit 10 Jahren unterwegs, um dafür zu werben, dass Frauen in die Politik gehen. Sie freue sich auf die FU-Kreisversammlung am 11. Mai im Naabtalhaus. "An diesem Ort wurde ich zur Kreisvorsitzenden gewählt."

Der derzeit einzige Bewerber als CSU Bürgermeisterkandidat, Sebastian Hartl, lud alle Mitglieder zur Nominierungsversammlung am Samstag, 13. April, ins Naabtalhaus ein. "Zeigen wir mit unserer Anwesenheit, dass wir den Wechsel wollen."

Neuwahlen:

Vorsitzende bleibt Sigrid Ziegler. Stellvertreterinnen Silvia Ippisch und Elisabeth Seiffert. Kassiererin Maria Häusler, Schriftführerin Christl Zandt. Beisitzerinnen: Johann Knorr, Gabi Pschierer, Klara Kick und Eva-Maria Jobst. Kassenprüfer sind Monika Müller und Gabi Vogl. Zur FU-Kreisversammlung fahren Ziegler, Ippisch und Seiffert. (hme)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.