18.10.2019 - 11:08 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Gasunfall in Luhe: Gefahr schnell gebannt

Ein Bagger hat in der Lilienstraße in Luhe eine Gasleitung erwischt. Doch alles halb so schlimm. Das Leck ist schnell gefunden.

Ein Bagger hat in Luhe eine Gasleitung erwischt.
von Michaela Lowak Kontakt Profil

Zurzeit werden in Luhe die Wasserleitungen erneuert. Dabei hat ein Bagger eine Gasleitung in der Lilienstraße erwischt. Die Feuerwehr wurde alamiert und das Bayernwerk verständigt. Die Entwarnung kam schnell: Es handelte sich zum Glück nur um einen Hausanschluss, den der Notdienst des Bayernwerks abklemmen und reparieren konnten. Die Feuerwehren aus Luhe und Oberwildenau sperrten die Unfallstelle ab, stellten den Brandschutz sicher und kontrollierten benachbarte Häuser. Vor Ort waren auch ein Rettungswagen, eine Polizeistreife und Kreisbrandmeister Sebastian Hartl. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr.

Info:

Was tun bei Gasgeruch?

Gas riecht eigentlich nach nichts. Deshalb wird ein künstlicher Duftstoff beigefügt. „Und der riecht nach faulen Eiern“, erklärt Daniel Müller, Kommandant der Feuerwehr Luhe.

Gasgeruch im Haus

Der Fachmann rät, bei Gasgeruch im Haus keine elektrischen Geräte zu verwenden, die Fenster zu öffnen und das Haus zu verlassen. Auch Handy und Telefon können elektrische Funken erzeugen. Wer Nachbarn informieren will, sollte deshalb nicht klingen, sondern klopfen. Auch das könnte gefährlich sein.

Wenn möglich sollte man den Haupthahn zudrehen. „Aber nur, wenn er nicht im Keller ist. Denn Gas ist schwerer als Sauerstoff und es könnte sein, dass man nicht mehr raufkommt“, warnt Müller.

Gasgeruch im Freien

Riecht es im Freien nach Gas, sollte man den Gefahrenbereich schnell verlassen und erst außerhalb dieser Zone telefonieren. Ganz wichtig: „Auf gar keinen Fall rauchen“, warnt Müller. Wer nicht weiter weiß, alarmiert die Feuerwehr. „Wir nehmen Gasmessungen vor und verständigen den Störungsdienst“, erklärt der Kommandant.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.