08.04.2020 - 13:59 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Geldspritzen für Vereine und Einrichtungen

Einigkeit herrschte im Marktgemeinderat Luhe-Wildenau bei der Verteilung von Zuschüssen.

von Walter BeyerleinProfil

Die Büchereien Oberwildenau und Luhe erhalten jeweils 520 Euro, für das Pfarrheim Oberwildenau wird neben den Räumlichkeiten auch Strom und Wasser unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Für die geplanten Bücherkästen stellt der Marktgemeinderat 400 Euro bereit. Für die Pflege der Kinderspielplätze erhalten die Siedlergemeinschaft Luhe 700 Euro, das Vereinskartell Neudorf und die CSU Oberwildenau je 300 Euro.

Die Blaskapelle Oberwildenau wird mit einem Zuschuss von 200 Euro unterstützt, zuzüglich der Entschädigungen bei Auftritten. Für das alljährliche Konzert am Marktplatz gibt es einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro. Für die anerkannte Musikschule „Anton-Bruckner“ zahlt der Markt pro Schüler aus der Marktgemeinde bis zur Vollendung des 16. Lebensjahres 5,50 Euro pro Kalendermonat; dieser Zuschuss muss zur Verringerung des Schulgeldes verwendet werden. Außerdem erhält die Musikschule die Miete für die Unterrichtsräume in Höhe von 100 Euro pro Monat als Personalkostenzuschuss zurückerstattet. Die jeweiligen Musikkapellen erhalten für das Spielen an Fronleichnam 130 Euro, je maximal 155 Euro zum Volkstrauertag in Oberwildenau, Neudorf und Luhe, je 180 Euro zum Schutzengelfest in Luhe, der Kirchweih Oberwildenau und beim Barbarafest in Neudorf.

Die Feuerwehren werden beim Florianstag mit maximal 350 Euro für die Blaskapelle unterstützt. Die Schützengilde Luhe erhält einen jährlichen Zuschuss von 450 Euro. Der Markt Luhe-Wildenau übernimmt die Kosten des Windelsacksystems in Höhe von 3500 Euro.

Die drei Sportvereine im Marktgebiet erhalten eine Förderung, deren Berechnung die Zahl der Mitglieder zugrunde gelegt wird. Die Förderpauschale beträgt 6500 Euro; für den FC Luhe-Markt und den TSV Neudorf als Ausgleich zu den Wasserförderungs- und Stromkosten je 600 Euro. Dem SC Luhe-Wildenau wird vorgegeben, vorrangig das Regenwasser vom Sportheimdach zu verwenden. Für einmalige Förderbeiträge gilt eine Bagatellgrenze von 500 Euro. Bei der Gewährung einmaliger Zuschüsse werden berücksichtigt: Die Grundschule Luhe-Wildenau mit einem Zuschuss zu den Klassenfahrten von 700 Euro, Donum Vitae, Schwangerschaftsberatung, mit einem Zuschuss von 500 Euro, das Projekt „Fifty-fifty-Taxi“ des Kreisjugendrings mit einem Zuschuss von 250 Euro, die Klinik-Clowns mit einem Zuschuss von 100 Euro und das Sonderpädagogisches Förderzentrum Vohenstrauß mit einem Zuschuss pro Schüler 30 Euro.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.