24.09.2019 - 11:44 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Gewerbesteuer in Luhe-Wildenau sprudelt

Der Markt Luhe-Wildenau wird die im Haushalt vorgesehene Rücklagenentnahme von 2,3 Millionen Euro nicht vollständig in Anspruch nehmen müssen und eventuell sogar noch unter der Ein-Millionen-Grenze bleiben.

von Walter BeyerleinProfil

Kämmerin Anna Gruber gab dies bei ihrem Zwischenbericht zur Entwicklung des Etats im Marktrat bekannt.

Dazu trägt auch eine Mehreinnahme an Gewerbesteuer in Höhe von 200000 Euro bei. Im Haushaltsjahr 2019 fallen laut Gruber auch eingeplante 500000 Euro Ausgaben für die Breitbanderschließung weg, weil die Telekom dies nicht oder erst 2023 in Angriff nimmt. Die Gemeindeverbindungsstraße Oberwildenau-Kohlberg wird 2020 gebaut.

Bürgermeister Karl-Heinz Preißer informierte, dass für die weitere Sanierung der Grundschule Luhe 944000 Euro Zuschüsse gewährt werden. Für das neue Löschgruppenfahrzeug der Feuerwehr Luhe hat der Freistaat 105000 Euro zugesagt. Der Neubau des Feuerwehrhauses Oberwildenau am Naabtalhaus kann in die nächste Runde gehen, nachdem das Landratsamt grünes Licht für die Baugenehmigung gegeben hat.

Im Bereich „Kugelweiher“ will ein privater Investor neben einer 110 Meter langen Halle auch fünf Wohnhäuser bauen. Um Planungsreife dafür zu erlangen, beschloss der Marktrat ein Änderungsverfahren für den Flächennutzungsplan und die Aufstellung eines Bebauungsplans.

Der Bauvoranfrage für ein Einfamilienhaus in Luhe stimmte der Rat bei einer Gegenstimme zu. Das Landratsamt wird entscheiden müssen, ob die beim geplanten Vorhaben existierenden Biotopflächen ein Hindernis für die Genehmigung sind.

Der Antrag für einen Anbau an ein Haus samt Carport in Oberwildenau macht der Gemeinde keine Probleme. Das Landratsamt muss beurteilen, ob das Vorhaben mit Blick auf die vorhandene Grenzbebauung möglich ist. Ein neues Einfamilienhaus mit Doppelgarage in der Neudorfer Straße „Zum Talblick“ kann in Angriff genommen werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.