06.03.2019 - 10:21 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Jubiläumsturnier der Dart-Elite

Die Ostmark-Liga startete 2009 mit 48 Mannschaften und steigerte sich in den folgenden zehn Jahren auf 88 Teams. Die Besten treffen sich zu einem Turnier in Luhe-Wildenau.

Die Ligasekretäre Petra, Simone und Alexander Kraus gratulieren den Dartmeistern zu ihren Erfolgen und feierten gemeinsam das "10-Jährige Ostmark-Liga-Jubiläum".
von Karl ZieglerProfil

Die besten Dartteams der nördlichen Oberpfalz treffen sich nach dem Turnierende der Klassen und Ligen in der Gaststätte "Zum Naabtalhaus" in Luhe-Wildenau zur Preisverleihung und zwei Turnieren. Teams von der Bezirksoberliga (BOL) bis zur C-Klasse der "Ostmarkliga" waren gekommen. Dabei feierten die 13 Ligen und Klassen der Ostmarkliga mit ihren Ligasekretären Petra, Simone und Alexander Kraus zugleich das "10-Jährige Ostmark-Liga-Jubiläum". Die Ostmarkliga startete 2009 mit 48 Mannschaften in einer Bezirksliga, zwei A-Klassen, zwei B-Klassen und drei C-Klassen und steigerte sich in den folgenden zehn Jahren auf 88 Teams mit einer Bezirksoberliga, drei Bezirksligen, drei A-Klassen, drei B-Klassen und vier C-Klassen. Dies ist für Petra Kraus ein Zeichen, dass der Dartsport in den vergangenen Jahren immer beliebter geworden ist.

Das Treffen organisierten zum zehnten Mal Petra, Simone und Alexander Kraus vom Ligasekretariat aus Vohenstrauß. Die Organisatoren gratulierten den besten Vereinen der Ligen und Klassen zur Meisterschaft und überreichten die Siegerpokale und Urkunden.

Der Siegerpokal für den ersten Platz in der Bezirksoberliga ging an den Dartclub (DC) "Waldrast I" aus Weiden. Einen Siegerpokal in der 1. Bezirksliga (BZ) erhielt DC "Black Dogs" aus Waidhaus, in der zweiten BZ der DC "08/15" aus Luhe Wildenau, der Klasse A1 der DC "Bleistoi II" aus Pleystein, der A2 der DC "Waldrast IV" aus Weiden und in der Klasse A3 der DC "Die Gerädde" aus Freihung. Jeweils einen Siegerpokal sicherten sich in der Klasse B1 der DC "Waldrast II" aus Weiden, in der B2 das vierte Team der Dartfreunde Eslarn und in der Klasse B3 der DC "Kneipenterroristen" aus Mitterteich. Die Sieger in den C-Klassen waren in der C1 die Erste der Dartfreunde Pfrentsch, in der C2 der DC "NEW Hammer Arrows" aus Oberviechtach, der Klasse C3 der DC "The Powers" aus Weiden und in der Klasse C4 der DC "Space Spiders" aus Tirschenreuth.

Die zwei Abschlussturniere der angereisten Darter waren ein weiterer Höhepunkt. Die Preisgelder beim Turnier "301 Single-Out" sicherte sich auf dem ersten Platz erstmals die beste Dame des Turniers Vanessa Frisch vom DC "Panthers" aus Oberviechtach. Den zweiten Platz belegte Josef Purucker vom DC "Treffpunkt" aus Mitterteich und Dritter wurde John Lange vom DC "Kneipenterroristen" aus Mitterteich. Nicht weniger spannend verlief das offene Dartspiel im Modus "501 Master-Out". Der beste Darter bei diesem Turnier war Christoph Kühnl vom DC "Lucky Looser" aus Luhe-Wildenau. Auf dem zweiten Platz kam Daniel Bräutigam vom DC "08/15" aus Weiden und Dritter wurde Holger Schmalzreich vom DC "K2" aus Erbendorf. Die bestplatzierte unter den teilnehmenden Damen wurde Magdalena Kamm vom DC "No Fear" aus Weiden.

Der Darthype:

Der Hype des "Dartspiels" hat den ländlichen Raum bereits erfasst und entwickelte sich in den vergangenen zehn Jahren zu einer hochgeschätzten Sportart. Wegen der steigenden Popularität des Präzisionssports, an der besonders das größte deutsche Darttalent Max Hopp einen wesentlichen Anteil hat, finden zwischenzeitlich auch zahlreiche Medien enormes Interesse. Dartgeschichte schrieb vor allem das Finale zwischen Hopp und dem Engländer Phil Taylor, das als spannendstes aller Zeiten bezeichnet wurde und beim Stand von 6:6 Sätzen und 5:5 Legs erst im 11. Leg im Sudden Death entschieden wurde. Als 21-Jähriger konnte Hopp als erster Deutscher bei der German Open in Saarbrücken auf der Tour des führenden Darts-Weltverbands PDC gegen den sechzehnmaligen Weltmeiser Taylor sensationell den Titel sichern. Auch diese Ereignisse lösten in der nördlichen Oberpfalz einen regelrechten Hype für den Dartsport aus und führte in der Ostmarkliga in zehn Jahren fast zu einer Verdoppelung der Mannschaften von 48 auf 88 Teams.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.