10.04.2019 - 14:49 Uhr
Luhe-WildenauOberpfalz

Osterschmuck und Leckereien

Auf dem Luher Marktplatz gastiert am Palmsonntag wieder der Krammarkt, der seinen Ursprung im Mittelalter hat.

von Walter BeyerleinProfil

Daraus ergibt sich auch die enge Verbindung zum Marktrecht Luhes. Kaiser Ludwig der Bayer hat dieses Recht, Märkte unter freiem Himmel abzuhalten, Luhe im Jahr 1270 erteilt. Im Jahr 1311 wurde es mit einer neuen Urkunde bestätigt. Mit dieser hoheitlichen Erlaubnis durfte wöchentlich am Mittwoch ein freier Markt abgehalten werden, zweimal jährlich ein Jahrmarkt. Die Geschichtsbücher geben Auskunft, dass einer dieser Märkte in der Osterwoche abgehalten werden durfte.

Vor mehreren Jahren hat der Markt Luhe-Wildenau diese Tradition mit der Einführung des Krammarktes wiederbelebt. Vor dem historischen Ensemble des Alten Rathauses rund um den Gänselieslbrunnen bieten die Anbieter ihre meist selbst erzeugten oder handgefertigten Produkte an. Jedes Jahr werden es mehr, diesmal über 30. Kulinarisches Handwerkliches, Kreatives, Künstlerisches und mehr gibt es zu kaufen. Gleiches gilt für Osterschmuck. Veranstalter sind der Markt Luhe-Wildenau, das Vereinskartell Luhe, der Gewerbekreis, die „Polotti´s“, Ermerling und "LuhKulTour".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.