Autofahrer bei Kollision mit Anhänger schwer verletzt

In letzter Sekunde reißt der 54-jährige Autofahrer das Steuer herum und bricht den Überholvorgang ab. Trotzdem gibt es einen Unfall: Ein 24-Jähriger wird dabei auf der Staatsstraße zwischen Schwarzenfeld und Neunburg schwer verletzt.

Der 24-jährige Fahrer konnte sich nach der Kollision noch selbst aus diesem völlig demolierten VW-Bus befreien. Schwer verletzt wurde er ins Schwandorfer Krankenhaus eingeliefert.
von Monika Bugl Kontakt Profil

Zu dem verhängnisvollen Manöver, bei dem ein VW-Bus nach einem Überschlag im Wald gelandet ist, kam es am Donnerstag gegen 11.30 Uhr. Nach Polizeiangaben war ein großer Traktor mit Silo-Anhänger zu diesem Zeitpunkt auf der Staatsstraße 5121 zwischen Schwarzenfeld und Neunburg unterwegs. Nach der Ortschaft Luigendorf, einige hundert Meter vor Lengfeld, vorsuchte ein 54-Jähriger, das Gespann mit seinem Jeep zu überholen. Allerdings hatte auch der Jeep einen sieben Meter langen Anhänger im Schlepptau. Der Jeep-Fahrer scherte nach links aus, brach den Vorgang aber ab, weil ihm ein dunkelblauer VW-Bus entgegenkam. Offenbar nicht rechtzeitig genug, denn die linke Seite des Anhängers touchierte laut Polizei den Bus. Dessen Fahrer, ein 24-Jähriger aus dem Landkreis, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, stürzte mit seinem Wagen über eine Böschung und einen angrenzenden Wirtschaftsweg in ein Waldstück. Dort blieb der Bus zwischen Bäumen eingekeilt auf der Seite liegen. Der junge Mann am Steuer erlitt nach Polizeiangaben einen Schock, konnte sich aber noch selbst aus dem Wrack befreien. Mit Verdacht auf weitere Verletzungen wurde er ins Krankenhaus Schwandorf eingeliefert. Den Sachschaden schätzen die Beamten auf rund 30.000 Euro.

Nach einem Überschlag landete der VW-Bus völlig demoliert im angrenzenden Wald.
Nach der Kollision mit dem Anhänger landete der VW-Bus im Wald.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.