16.04.2019 - 14:57 Uhr
MähringOberpfalz

Höhepunkt des Schützenjahres

Florian Beer bleibt Schützenkönig der Jugend. Er durfte sich die traditionelle Knackwurstkette für die geleistete Amtsperiode sowie die Schützenkette um den Hals hängen. Neuer Schützenkönig der Erwachsenen wurde Robert Müller.

Im Bild (von links) der Stellvertretende Gauschützenmeister des Stiftlands, Martin Dietz, Vorsitzende Gabi Zintl, der ehemaliger Schützenkönig der Erwachsenen, Christoph Heindl, der neue und alte Schützenkönig der, Jugend Florian Beer, der neue Vizekönig der Erwachsenen, Andreas Beer (der auch den neuen König Robert Müller vertrat) und Bürgermeister Josef Schmidkonz.
von Redaktion ONETZProfil
Vorsitzende Gabi Zintl mit der Gewinnerin der "Glücksscheibe" und der "Adlerscheibe", Sarah Zintl, dem Gewinner der "Zufalls-Scheibe", Christian Müller, dem Gewinner der "Meister-Scheibe" und des Jugendpokals, Florian Beer sowie Bürgermeister Josef Schmidkonz.
Treue Mitglieder des Schützenvereins „Linda“ wurden bei der Königsproklamation ausgezeichnet. Im Bild die Geehrten mit Vorsitzender Gabi Zintl (links), Bürgermeister Josef Schmidkonz (Achter von rechts) und dem stellvertretenden Gauschützenmeister Martin Dietz (rechts).

Bei der Königsproklamation der "Linda"-Schützen, die vom Zweiten Vorsitzenden des Stiftlandgaus, Martin Dietz, als "Höhepunkt des Schützenjahres" betitelt wurde, musste Florian Beer die Schützenkette nicht gegen eine Knackwurstkette eintauschen. Er durfte sie beide um den Hals tragen, denn er bleibt mit einem 399,0-Teiler Schützenkönig der Jugend. Platz zwei belegte mit einem 899,8-Teiler Johannes Gleißner. Bei den Erwachsenen musste Christoph Heindl seine Hochglanz-Kette gegen die Wurstkette eintauschen, denn neuer Schützenkönig mit einem 49,9-Teiler wurde Robert Müller, der aus familiären Gründen an diesem Abend selbst nicht anwesend sein konnte. Doch sein Stellvertreter und neuer Vizekönig Andreas Beer sprang ein und ließ sich die Schützenkette um den Hals legen. Er erzielte einen 221,2-Teiler.

Guter Zusammenhalt

"Die Jugend der ,Linda'-Schützen Mähring ist die erfolgreichste im ganzen Stiftlandgau", hob Martin Dietz, stellvertretender Gauschützenmeister, stolz hervor. Bürgermeister Josef Schmidkonz war beeindruckt vom guten Zusammenhalt der "Linda"-Schützen. "Von Jung bis Alt ist bei euch alles vertreten", hob das Gemeindeoberhaupt hervor. "Nur in dieser Gemeinschaft kann ein Verein leben", fügte er hinzu.

Bei der Preisverleihung anlässlich des Königsschießens, bei dem 25 Schützen teilgenommen haben, gab es noch weitere glückliche Gewinner. In den Kategorien "Glück" und "Adler" schoss sich Sarah Zintl mit einem 21,7- und einem 10,8-Teiler auf die ersten Plätze und holte sich beide Scheiben. Die "Meisterscheibe" konnte Florian Beer mit 98 Ringen für sich entscheiden. Auch den Jugendpokal sicherte sich Florian Beer mit 56 Ringen. Die "Zufallsscheibe" gewann Christian Müller, ganz knapp vor Hildegard Scholz. Doch nicht nur Könige wurden gekürt und Scheiben verteilt. An diesem Abend wurden auch 25 Mitglieder geehrt. Peter Zeislmeier erhielt für aktive Mitarbeit im Verein und seinen Dienst im Vereinsausschuss die Goldene Verdienstnadel des DSB. Das Gauehrenzeichen "Groß Gold" ging an Uwe Dybicki, Bernd Kraus und Hermann Ries. Das Gauehrenzeichen "Gold" wurde Peter Kraus, Robert Müller und Christian Dybicki verliehen. Peter Zintl und Wolfgang Eckert erhielten das Gauehrenzeichen "Groß Silber". Das Gauehrenzeichen "Silber" ging an Lukas Lanzendörfer, Marco Sporrer, Xaver Gmeiner und Moritz Kilian.

Verdienste gewürdigt

Die Verdienstnadel "Klein Silber" erhielten Sarah Zintl, Thomas Göhl, Martin Riedl, Martin Freundl, Cordula Müller, Michael Riedl, Dominik Beer und Christoph Heindl. Maria Beer, Andrea Lippert, Thomas Blei und Claudia Dybicki bekamen die Verdienstnadel "In Anerkennung".

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.