16.01.2020 - 17:13 Uhr
MähringOberpfalz

Ohne eigenen Bürgermeisterkandidaten in den Wahlkampf

Bei der Nominierungsversammlung haben die Freien Wähler der Marktgemeinde Mähring 22 Kandidaten aufgestellt. Vorsitzender Siegfried Scharnagl bezeichnet die Liste als guten Mix aus jungen und erfahrenen Leuten.

Die Kandidaten der Freien Wähler (vorne von links): Peter Reisnecker, Andreas Frank, Werner Kraus, Siegfried Scharnagl, Walter Frank, Dietmar Völkl, Gerhard Hecht und (Mitte von links) Johannes Wölfl, Bürgermeister Josef Schmidkonz, Matthias Dill, Matthias Scharnagl, Landratskandidat Ely Eibisch, Wolfgang Meisl, Manfred Gleißner, Markus Gleißner, Martin Reisnecker sowie (hinten von links) Ludwig Reber, Manfred Fehr, Andreas Fischer, Julian Burger, Michael Gmeiner, Andreas Bauer, Reinhard Schmeller und Norbert Burger.
von Externer BeitragProfil

Mitglieder und Freunde der Freien Wähler trafen sich am Montag zur Nominierungsversammlung im Gasthaus Scharnagl. Nachdem die "Eckpfeiler" bereits in einer ersten Versammlung am Sonntag gesetzt wurden, konnte der Schwerpunkt des Abends mit dem Tagesordnungspunkt "Nominierung der Kandidaten für die Kommunalwahl 2020" sehr schnell abgearbeitet werden.

Walter Frank lehnt ab

Vor der Nominierung der Markträte war jedoch die Aufstellung eines Bürgermeisterkandidaten auf der Agenda. Für eine Kandidatur wurde der bisherige Zweite Bürgermeister Walter Frank vorgeschlagen. Die Kandidatur wurde jedoch von Frank aus persönlichen und familiären Gründen abgelehnt.

Der Vorsitzende Siegfried Scharnagl konnte dann eine Liste präsentieren, "die bei der Kommunalwahl im März überzeugen kann". Die Liste mit den 22 Kandidaten wurde einstimmig angenommen. Scharnagl sprach von einem sehr guten Mix aus jungen und erfahrenen Leuten, "den wir da ins Rennen schicken". Auf den 22 Listenplätzen präsentieren sich Kandidaten aus verschiedensten Berufen, Vereinen und Altersgruppen. "Es eine hochmotivierte Gruppe, die Lust auf Kommunalpolitik hat, Fachwissen aus unterschiedlichen Bereichen mitbringt und wieder neue Akzente in der Marktgemeinde setzen will", betonte der Vorsitzende.

Nach der Nominierung bedankte sich Landratskandidat Ely Eibisch bei den Marktratskandidaten für ihre Bereitschaft, in der Kommunalpolitik aktiv mitzuwirken. Bürgermeister Josef Schmidkonz dankte ebenso für die Bereitschaft zur aktiven Mitwirkung. Nach einem Vierteljahrhundert an der Spitze des Marktes verzichtet er auf eine erneute Kandidatur. Aus der Politik ganz zurückziehen möchte sich Schmidkonz nicht: Er kandidiert für die Freien Wähler im Kreistag.

Die Kandidaten

Die Kandidaten entsprechend den Listenplätzen: Walter Frank (Großkonreuth), Siegfried Scharnagl (Großkonreuth), Wolfgang Meisl (Dippersreuth), Johannes Wölfl (Frauenreuth), Matthias Dill (Großkonreuth), Manfred Fehr (Großkonreuth), Matthias Scharnagl (Großkonreuth), Julian Burger (Großkonreuth), Norbert Burger (Großkonreuth), Dietmar Völkl (Frauenreuth), Manfred Gleißner (Poppenreuth), Werner Kraus (Großkonreuth), Andreas Bauer (Frauenreuth), Andreas Frank (Großkonreuth), Andreas Fischer (Großkonreuth), Ludwig Reber (Großkonreuth), Gerhard Hecht (Poppenreuth), Reinhard Schmeller (Großkonreuth), Markus Gleißner (Groppenmühle), Martin Reißnecker (Poppenreuth), Michael Gmeiner (Großkonreuth), Peter Reisnecker (Griesbach).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.