27.02.2020 - 09:41 Uhr
MantelOberpfalz

Brieftaubenverein ehrt aktive Mitglieder

Mit einem gerahmten Erinnerungsbild gedachte der Brieftraubenverein „Treu zur Heimat“ des verstorbenen Vorsitzenden Karl Staufer. Bis zu seinem Tod im November 2019 leitete er den Verein in vorbildlicher Weise.

Der Vorstand um Josef König (Zweiter von links) und Bürgermeister Richard Kammerer (rechts) gratulieren den Geehrten zu ihren Auszeichnungen.
von Johann KneißlProfil

Nachfolger Josef König berichtete, dass sich vier Mitglieder an 13 Preisflügen beteiligt haben und dabei 106 Preise nach Hause gebracht haben. Bei den Alttierflügen erzielten die Tauben von Herbert Mühlbauer mit 6905 Preiskilometern (Preis-km) mit 16 Preisen den ersten Platz. Der Schlag von Bernhard Glaser kam auf 5345 Preis-km und die Schlaggemeinschaft Staufer/Brandt 4731 Preiskilometern. Für die guten Leistungen wurden die drei Sieger mit einer Platte ausgezeichnet.

Für den Sieg in der Marktmeisterschaft mit 4227 Preis-km und 10 Preisen erhielt Herbert Mühlbauer eine Urkunde und 15 Euro. Eine Urkunde und 5 Euro erhielt die Schlaggemeinschaft Staufer/Brandt für 2916 Preis-km und 8 Preisen ebenso wie Bernhard Glaser für 2621 Preis-km und 8 Preise. Auch in der Weitstreckenmeisterschaft setzte sich Herbert Mühlbauer mit 193 As-Punkten (AsP) vor der SG Staufer Brandt mit 127 AsP und Bernhard Glaser mit 118 AsP durch. Für die drei Erstplazierten gab es je eine Urkunde und 5 Euro.

Auch für die Jährigen-Meisterschaft mit 3527 Preis-km und 9 Preisen erhielt Herbert Mühlbauer eine Urkunde. Den zweiten Platz belegte Bernhard Glaser. Urkunden bekam Herbert Mühlbauer auch für das beste Männchen (8 Preise, 3174 km), das beste Weibchen (4 Preise, 1367 km) und die beste jährige Taube (5 Preise, 2160 km).

Bürgermeister Richard Kammerer dankte Josef König für die bereitwillige Übernahme der Vereinsführung und ermutigte die Mitglieder, ihrem Hobby treu zu bleiben. Er machte deutlich, dass sie mit ihrem Verein und ihrer Beteiligung am Bürgerfest einen wichtigen Baustein im sozialen Gefüge der Marktgemeinde darstellen.

In seinem Schlusswort wies der Vorsitzende aufgrund ungünstiger Voraussetzungen darauf hin, dass sich der Verein „Treu zur Heimat“ im Jahr 2020 mit Teilnahmen an Meisterschaftsflügen zurückhalten wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.