11.02.2020 - 15:25 Uhr
MantelOberpfalz

Jugendfeuerwehr ist Stolz der Gemeinde

Die Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr zeigt es wieder auf. „Wir sind stolz auf unseren Nachwuchs in der Wehr“, waren sich alle Offiziellen einig. Die Verantwortlichen der Feuerwehr Mantel sind voll des Lobes.

Bürgermeister Richard Kammerer mit den Jugendlichen der Feuerwehr Mantel
von Jürgen MaschingProfil

Jugendwart Tobias Theobald begrüßte neben der neuen Vorstandschaft der Feuerwehr Mantel auch Bürgermeister Richard Kammerer. „Wir haben zur Zeit 27 Jugendliche (7 Mädchen und 20 Jungs) bei uns in der Jugendfeuerwehr“, erzählte Theobald. Dass es bei der Jugendfeuerwehr auch bestens funktioniert, zeigte auch, dass es weitere vier Neuaufnahmen gab, dagegen keine Austritte. Zwei Jugendliche wurden in den aktiven Dienst übernommen und perfekt ausgebildet.

Theobald zeigte auch auf, dass man in Mantel diese Ausbildung sehr ernst nimmt. 80 Stunden feuerwehrtechnische Ausbildung, 22 Stunden allgemeine Jugendarbeit und 6 Gesamttage für Zeltlager/Freizeit und Fahrten hatten die Jugendlichen 2019 geleistet. Außerdem erhielten im letzten Jahr 7 Jugendliche die Bayrische Jugendleistungsspange und weitere 17 nahmen erfolgreich am Wissenstest teil. Das dabei auch die Finanzen der jungen Floriansjünger stimmt, betonte Magdalena Peyerl.

„Der Markt Mantel ist stolz auf die sehr gute Jugendarbeit“, so Bürgermeister Kammerer. Für ihn ist ein Erfolgsgarant auch der Aktionstag an der Schule, der jedes Jahr durchgeführt wird. Auch bedankte er sich für die Teilnahmen am Vereinsleben, wie beim Faschingszug oder am Bürgerfest. „Ich habe für Mantel keine Nachwuchssorgen“, erzählte der Bürgermeister zum Schluss. Auch der neu gewählte Vorsitzende Matthias Ay beglückwünschte die Jugend für ein erfolgreiches Jahr und meinte kurz und einfach: „Halt´s zusammen wie immer“.

Bei den Wahlen zum Jugendsprecher wurden Lena Bock und Elias Fenzl von den anwesenden Jugendlichen gewählt. Hier kam dann gleich die Frage nach einer Autowaschaktion auf. Zusätzlich werde es in diesem Jahr keine zwölfstündige, sondern eine 24-Stunden-Übung für die Jugendlichen geben.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.