16.01.2020 - 14:12 Uhr
MantelOberpfalz

Kegelclub will Werbetrommel rühren

Inge Domogalla, Werner Stocker und Hans Kneißl vom Kegelklub Mantel bekommen eine hohe Auszeichnung. Dafür gibt's Ehrennadeln und Urkunden. Den Verein plagen aber auch Nachwuchssorgen.

Bürgermeister Richard Kammerer (hinten, rechts) und MdL Stephan Oetzinger (hinten links) gratulieren den Geehrten zu ihren Urkunden und Ehrennadeln und wünschen dem Kegelklub mehr Glück bei ihrer Nachwuchsarbeit.
von Johann KneißlProfil

Der Kegelklub zeichnete langjährige Mitglieder aus. Für 50 Jahre Treu zum Verein bekam Inge Domogalla die Ehrennadel des BLSV in Gold mit Urkunde verliehen. Werner Stocker erhielt für 50-jähriges Engagement im Vorstand die Verdienstnadel des BLSV in Gold mit Brillanten und großem Kranz mit Urkunde. Sportwart Peter Diedl überreichte die Verdienstnadel in Gold mit Urkunde an Hans Kneißl für seine Tätigkeit als Sportwart und Vorsitzender über einen Zeitraum von 25 Jahren.

Der Kegelklub Mantel zählt zurzeit 45 Mitglieder, von denen 15 aktiv in einer Herren- und einer gemischten Mannschaft zum Einsatz kommen. Dem Klub fehlen interessierte Kinder und Jugendliche. Marktmeisterschaft und Kegelgaudi beim Bürgerfest haben noch nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Dem möchte der Vorsitzende mit Unterstützung von Sportwart Peter Diedl durch Einladungen zum Schnupperkegeln mit anschließender Betreuung und Anleitung der Interessierten in der Ferienzeit entgegen wirken.

Diedl erinnerte in seinem Rückblick an das zufriedenstellende Abschneiden der Aktiven in der Kreisliga und der Kreisklasse E in der vorigen Saison. Er dankte den Aktiven für die rege Teilnahme bei den Sportabzeichen und verwies auf eine bisher gelungene Saison der gemischten Vertretung, die zur Halbzeitpause in der E-Klasse 1 mit 14:2 Punkten die Tabelle anführt. Mit der Marktmeisterschaft und der Ausrichtung des Sportabzeichens gelang es dem Kegelklub seine Finanzen aufzubessern. Spendeneinnahmen ermöglichten es, die Holzkegelbahn für das Bürgerfest auf einen guten Stand zu bringen und mit neuem Emblem zu versehen.

Marco Prölß teilte mit, dass die „Erste“ momentan mit 6:12 Punkten einen Nichtabstiegsplatz in der Kreisliga einnimmt und gute Hoffnung auf den Verbleib in der Spielklasse hat. Bürgermeister Richard Kammerer dankte dem Verein für seine engagierte Teilnahme an den jährlichen Bürgerfesten und hob hervor, dass das Angebot des Kegelsports eine zusätzliche Bereicherung für die Sportinteressierten in der Gemeinde darstellt.

Der Vorsitzende zeichnete Marco Prölß für 20 Jahre Treue und Petra Merther für 15-jährige Mitgliedschaft mit einer Urkunde aus. Zum Abschluss wurden die Regelungen für die Austragung der Klubmeisterschaft besprochen und die Paarungen des KO-Pokals ausgelost. Für die restliche Saison wünschte Hans Kneißl allen Aktiven „Gut Holz“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.