17.03.2021 - 15:57 Uhr
MantelOberpfalz

Manteler Kinder dürfen Osterstrauch gestalten

Heuer gibt es bereits zum zweiten Mal keinen Osterbrunnen. Aber Bürgermeister Richard Kammerer hatte die Idee, am Marktplatz einen großen Osterstrauch aufzustellen, dort wo sonst der Christbaum steht. Alle Kinder dürfen dort wetterfest bemalte Ostereier aufhängen.
von Eva SeifriedProfil

Mit großem Bedauern erfuhr Bürgermeister Richard Kammerer von Georg Schlehuber, Vorsitzender der Kolpingsfamilie, dass auch in diesem Jahr wegen der Pandemie kein Osterbrunnen aufgebaut werden kann. Seit mehr als 25 Jahre hat die Kolpingsfamilie immer am Donnerstag vor Palmsonntag den Brunnenaufsatz zum Marktplatz gebracht. "Wir bräuchten dazu mindestens zehn Leute, das geht nicht" bedauert der Vorsitzende. Um in dieser schwierigen Zeit doch für einen Blickpunkt am Marktplatz zu sorgen und um die Kinder zu beschäftigen, hatte der Rathauschef eine Idee. Am Marktplatz, wo sonst der Christbaum steht, stellten die Mitarbeiter des Bauhofes einen großen Strauch auf. Dort können nun alle Kinder selbstbemalte Ostereier aufhängen. Doris Weigl vom Kinderhaus wurde informiert, ebenso Schulrektorin Elisabeth Graßler. Beide sind begeistert von der Idee und werden Kinder und Eltern in Kenntnis setzen. Die Buben und Mädchen sollen zu Hause ausgeblasene Eier mit wasserfesten Farben bemalen oder mit Lack überziehen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Es dürfen auch Kunststoff-Eier aufgehängt werden. Die Aktion läuft ab sofort.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.