22.11.2019 - 15:36 Uhr
MantelOberpfalz

Markt Mantel zeichnet verdiente Mitbürger für Einsatz im Ehrenamt aus

Seit knapp 50 beziehungsweise 40 Jahren sind zwei Manteler Bürger im Ehrenamt aktiv. Dieses Engagement wird jetzt von Seiten der Marktgemeinde mit einer Auszeichnung gewürdigt.

Gemeinsam mit seiner Vertreterin Rita Steiner (Zweite von links) und drittem Bürgermeister Johann Gurdan (links) überreicht Bürgermeister Richard Kammerer (rechts) die Ehrenamtsurkunden an Lidwina Schubert und Herbert Werner (Zweite und Dritter von rechts).
von Johann KneißlProfil

„Lidwina Schubert und Herbert Werner haben sich mit großer Leidenschaft und unerschöpflicher Energie für das kirchliche, soziale und kulturelle Leben im Markt Mantel verdient gemacht“, hob Bürgermeister Richard Kammerer hervor. Beim achten Ehrenamtstag der Marktgemeinde Mantel verlieh er ihnen die Ehrenamtsurkunde. Auch Pfarrer Thomas Kohlhepp und Mitglieder des Marktgemeinderates sowie der Verwaltung wohnten der Feierstunde bei, die von Doris Weber und Theresa Uhl mit Gitarre und Querflöte musikalisch umrahmt wurde.

„Das Ehrenamt hat im Markt Mantel in knapp 50 Vereinen und Verbänden eine lange Tradition. Träger der Ehrenamtsurkunde sind leuchtende Beispiele für bürgerliches Engagement im Ehrenamt und verkörpern Werte wie Solidarität, Pflichterfüllung und Dienst am Mitmenschen“, sagte Kammerer.

Seit knapp 50 Jahren engagiere sich Lidwina Schubert in den unterschiedlichsten Bereichen der katholischen Kirche. Mehr als 26 Jahre organisierte sie die Abwicklung der Jubelkommunion, 20 Jahre lang war sie führendes Mitglied des Pfarrgemeinderates. Seit mehr als drei Jahrzehnten sammelt sie zugunsten der Mission Brillen, Hörgeräte, Wolle, Wäsche und andere Utensilien.

Jahrelang hat Schubert außerdem die Buswallfahrt nach Altötting organisiert, Patienten des Marktes Mantel im Krankenhaus besucht und die Missionszeitschrift ausgetragen. Gemeinsam mit seiner Vertreterin Rita Steiner und dem dritten Bürgermeister Johann Gurdan überreichte Kammerer an Schubert die Ehrenamtsurkunde und bat um einen Eintrag ins Goldene Buch der Marktgemeinde.

Seit fast 40 Jahren ist Herbert Werner in verschiedensten Funktionen des Siedlerbunds Mantel aktiv. Werner war von jeher Mitglied des Vorstands, ist seit mehreren Jahren stellvertretender Vorsitzender und hat stets sein Fachwissen in den Verein eingebracht. Eine Herzensangelegenheit ist ihm der Kinderspielplatz in der Kreuzäcker-Siedlung, bei dem er viele der anfallenden Arbeiten übernahm wie Rasenmähen, Müllbeseitigung, Wartung der Spielgeräte und mehr. Die Kinder dankten es ihm, indem sie gerade diesen Spielplatz am häufigsten besuchten, sagte Kammerer.

Seit 25 Jahren beteiligte sich Werner bei jedem Bürgerfest am Auf- und Abbau des Siedlerstandes und unterstützte ganztags den Verkauf der Essenswaren. Auch wenn von Seiten der evangelischen Kirche eine helfende Hand benötigt wurde, war Herbert Werner immer zur Stelle. Er erhielt dafür ebenfalls die Ehrenamtsurkunde und durfte sich ins Goldene Buch eintragen.

Als Vorsitzender des Vereinskartells würdigte der Bürgermeister Werners jahrelangen Einsatz im sozialen Bereich und in der Krankenpflege und verwies darauf, dass Träger der Ehrenamtsurkunde häufig in mehreren Vereinen engagiert tätig seien. „Aufgrund Ihrer selbstlosen Hingabe und Verbundenheit mit Ihren Aufgabenfeldern betrachte ich Sie als Vorbilder für die Jugend und für unsere Mitbürger“, lobte Kammerer. Er lud Geehrte und geladene Gäste anschließend zum Sektempfang.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.