20.05.2019 - 14:06 Uhr
MantelOberpfalz

Reger Zulauf beim Tag der Offenen Tür der Feuerwehr

Die Feuerwehr hat Glück mit dem Wetter. Beim Tag der offenen Tür am Sonntag lacht die Sonne vom Himmel und lockt viele Besucher an.

Eine Attraktion ist die Fahrzeugschau der Feuerwehr Mantel, der Lagerfeuerwehr Grafenwöhr und des BRK Weiden. Die Rettungskräfte erklären die Ausrüstung ihrer Fahrzeuge.
von Eva SeifriedProfil
Schon die Jüngsten wollen im Feuerwehrauto sitzen oder eine Runde mitfahren.
Bereits um 10 Uhr nehmen die Kinder die Feuerwehr-Hüpfburg in Beschlag.

Bereits zum Frühschoppen mit Weißwurst und Brezen und Weizen vom Fass fanden sich die Gäste zahlreich ein. Anziehungspunkt war die Fahrzeugschau der Feuerwehr Mantel, der Lagerfeuerwehr Grafenwöhr und des BRK Rettungswagen und Notarztwagen.

Außerdem waren die Fahrzeuge der Wehren aus Weiherhammer, Kohlberg, Schneeberg bei Winklarn, Feuerwehr Weiden und der Feuerwehr Schlicht geparkt, weil die Abordnungen nach Mantel gekommen waren. Für die Kinder gab es eine „Feuerwehr-Hüpfburg“, die auch immer ein Anziehungspunkt war. Zur Mittagszeit wurden Gyros mit Krautsalat oder Currywurst serviert, dann ging es mit Kaffee und Kuchen weiter, auch eine Feuerwehrtorte war dabei. Wer Lust auf etwas Pikantes bekam, hatte die Wahl zwischen Bratwurstsemmel, Steak oder Käseplatte. Für die Kinder gab es Lutscher oder Eis.

Heiß begehrt waren am Nachmittag die Fahrten mit den beiden Manteler Feuerwehrautos. Der Nachwuchs stand von von 14 bis 18 Uhr Schlange, um einmal eine Runde drehen zu dürfen. Vor allem Richard Kammerer kam nicht vom Steuer weg, weil alle mit dem Bürgermeister fahren wollten. Erst gegen 19 Uhr als die Veranstaltung dem Ende zu ging, zog sich der Himmel zu und es fing zu donnern an. Die Manteler Floriansjünger haben keine Mühe und Arbeit gescheut. Ihr Einsatz wurde mit mehreren 100 Gästen belohnt.

Über den Biergarnituren waren Sonnendächer gespannt und auch unter Bäumen oder im Schatten des Feuerwehrhauses fanden sich begehrte Sitzplätze. Einige Fans des FC Bayern München feierten singend die Meisterschaft ihres Clubs.

Der Aktionstag begann um 10.05 Uhr noch mit einem echten Einsatz. Ddie Sirenen gingen los, und die Feuerwehr wurde zu einem Brand bei Steinfels gerufen, hier hatte jemand abgelagerten Sperrmüll mit Matratzen angezündet. Zum Glück war es kein großer Einsatz. Die Aktiven konnten sich gleich wieder ihren Gästen widmen.

Von 10 Uhr am Morgen bis 19 Uhr am Abend bevölkern mehrere 100 Gäste den Platz vor dem Feuerwehrhaus.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.