24.10.2019 - 15:12 Uhr
MantelOberpfalz

Trauer um Friedrich Janner

Mit Friedrich Janner verliert der Markt Mantel einen engagierten und vielseitigen Mitbürger und Netzwerker. Am Dienstag verstarb der „Friedl“, wie er überall genannt worden war, im Alter von 91 Jahren.

Friedrich Janner.
von Eva SeifriedProfil

Friedrich Janner wurde am 8. September 1928 in Mantel am Marktplatz 7 als zweites von fünf Kindern geboren. Schon in jungen Jahren übernahm er den väterlichen Betrieb. Aus Schlosserei und Raubtierfallengeschäft wurde der heute von Sohn Siegried erfolgreich geführte Betrieb "Janner Waagen GmbH" mit Sitz in Weiden.

Für seine großen Verdienste in Mantel wurde Friedrich Janner 2004 mit der Bürgermedaille der Gemeinde ausgezeichnet. 36 Jahre hat er sich leidenschaftlich und aktiv im Marktrat eingebracht, hiervon 12 Jahre das Amt des zweiten Bürgermeisters bekleidet und war mit Sitz und Stimme viele Jahre im Wasserzweckverband Mantel-Weiherhammer vertreten.

Auch als Heimatforscher hat sich „Friedl“ Janner einen Namen gemacht. So hat er vor Abbruch des alten Rathauses am Marktplatz zahlreiche alte Akten vor deren Vernichtung gerettet, die heute die Grundlage des heutigen Gemeindearchivs sind. Im Jahr 2002 war er federführend bei der Erstellung der Gemeinde Chronik "Mantel – Geschichte und Geschichten".

In der CSU, der er über ein halbes Jahrhundert angehörte, war er Ehrenmitglied und er war über Jahrzehnte Mitglied im Ortsvorstand. Im Kreisverband der Senioren-Union hat sich Janner als geselliger Reiseleiter verdient gemacht, wo man sich heute noch gerne an seine Ausflüge erinnert.

In den 1970ern gründete er den OWV Ortsverband Mantel, den er über 30 Jahre als erster Vorsitzender leitete und dessen Ehrenvorsitzender er war. Zu seinen Verdiensten gehörten auch die Erstellung eines Biotops und des Rollstuhlwanderweges in Rupprechtsreuth.

Janner gehörte zudem zahlreichen Manteler Vereinen an, unter anderem dem VfB, der TSG, der Feuerwehr und den Stammtischfreunden Xantl. Nicht zuletzt engagierte er sich viele Jahre im Kirchenvorstand der evangelischen Gemeinde Mantel, unter anderem als Vertrauensmann. In seiner Amtszeit wurde der Sanierung des Gemeindehauses vollzogen.

Mit großer Bestürzung hat Landtagsabgeordneter Stephan Oetzinger vom Tode Janners erfahren. Er bezeichnet ihn als politisches Urgestein der CSU in Mantel. „Persönlich verliere ich einen langjährigen Weggefährten und Ratgeber, den ich stets in guter Erinnerung behalten werde“, sagte Oetzinger.

Auch Bürgermeister Richard Kammerer kannte und schätzte den Verstorbenen Janner sein Leben lang und verliere mit ihm einen guten Freund. „Friedrich Janner hatte stets ein offenes Ohr für die Belange der Manteler Bürgerinnen und Bürger. Mit Friedl verliert die Marktgemeinde einen pflichtbewussten Kommunalpolitiker“, betonte Richard Kammerer.

Um Friedrich Janner trauern seine Familie mit Frau Emmi sowie sechs Kinder und sechs Enkel, und seine Geschwister. Der Trauergottesdienst mit anschließender Urnenbeisetzung findet am Donnerstag, 31. Oktober, um 14 Uhr in der evangelischen Kirchen Peter und Paul in Mantel statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.