11.12.2018 - 11:31 Uhr
MantelOberpfalz

Treue Kolping-Mitglieder

65 Jahre Kolping treu. Das ist eine besondere Auszeichnung, die die Kolpingsfamilie Mantel beim Gedenktag gleich sieben Mal vergibt.

Vorsitzender Georg Schlehuber (links) übergab Spenden an Pfarrer Stephan Rödl (Zweiter von links) und Pfarrvikar Dr. Bruno (Dritter von links) und ehrte langjährige Mitglieder der Kolpingsfamilie Mantel.
von Johann KneißlProfil

Das Duo „Rauhreif“ mit Gisela Reil und Ulrike Rauch umrahmte die Veranstaltung mit vorweihnachtlichen Liedern. Im Mittelpunkt standen langjährige Mitglieder, die Vorsitzender Georg Schlehuber mit Pfarrvikar Dr. Bruno und Pfarrer Stephan Rödl in der Mehrzweckhalle ehrte. Für 65 Jahre Mitgliedschaft zeichneten sie Willi Koller, Hans Heindl, Martin Kummer, Alfons Turban und Georg Hartwig mit einer Urkunde und einer Flasche Wein aus. Josef Braun und Bernhard Hartwig wird dieselbe Auszeichnung nachgereicht. Für 60 Jahre Mitgliedschaft ehrten sie Bernhard Schneider und Karl Weber.

Für 40 Jahre Treue erhielten Günter Hirmer, Herbert Kraus, Hans Hartwig, Raimund Graf und Sebastian Grundler eine Urkunde und den Kolpingteller. Für 25 Jahre Treue überreichten sie an Beate Barth, Harald Götz, Anna Strobl und Siegfried Radek die silberne Kolpingnadel mit Urkunde und zusätzlich einen Gutschein mit Einladung zu einem mehrtägigen Aufenthalt in einem Kolpinghotel.

Präses Rödl erinnerte in seinem Grußwort an die schwierige Zeit von Adolph Kolping, die von Not und Elend gezeichnet war, in großen Teilen der Bevölkerung. Der Redner machte deutlich, dass es selbst in der heutigen Gesellschaft Leute gebe, die in ähnlicher Weise der Hilfe im Sinne von Adolph Kolping bedürften. Dritter Bürgermeister Richard Kammerer hob die Bedeutung der christlichen Werte in der Kolpingsfamilie hervor und stellte fest, dass Mitmenschlichkeit, Solidarität und Hilfsbereitschaft wichtige Tugenden im Vereinsleben sind.

Schlehuber verkündete, dass der Nikolausdienst eine größere Summe eingebracht habe. Er überreichte jeweils eine Spende von 300 Euro an Pfarrer Rödl für den Franziskanerorden und an Pfarrvikar Dr. Bruno für ein Waisenhaus im Kongo.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.