20.07.2020 - 14:49 Uhr
MantelOberpfalz

Verkehrsunfall bei Mantel: Staatsstraße war gesperrt

Zwischen Mantel und Neunkirchen war die Staatstraße 2166 in beide Richtungen gesperrt. Es gab am Montagnachmittag einen Verkehrsunfall. Eine Frau wurde dabei verletzt.

Zwischen Mantel und Neunkirchen kam am Montagnachmittag eine Fahrerin mit ihrem Auto von der Fahrbahn ab. Die Staatsstraße 2166 war etwa eineinhalb Stunden gesperrt.
von Jürgen MaschingProfil

Auf der Staatsstraße 2166 zwischen Mantel und Neunkirchen gab es am Montagnachmittag einen Verkehrsunfall. Die Straße 2166 war eineinhalb Stunden voll gesperrt

Eine 46-jährige Frau aus dem Gemeindebereich Mantel fuhr auf der Staatsstraße von Weiden kommend. Auf Höhe Kellerhaus in einer leichten Rechtskurve kam sie nach links von der Fahrbahn ab. Zu diesem Zeitpunkt kam kein Fahrzeug entgegen, so dass das Auto der Frau über 50 Meter im Graben entlangfuhr. Nachdem der Pkw mehrere kleinere Bäume getroffen hatte, krachte der Wagen in einen größeren, der das Auto aufsteigen ließ und wieder auf die Straße schleuderte.

Dort blieb der Honda völlig beschädigt liegen. Die Fahrerin konnte sich selbstständig aus ihrem Wagen befreien und wurde vom Rettungsdienst verletzt ins Klinikum nach Weiden gebracht. Ein alarmierter Rettungshubschrauber wurde nicht benötigt.

Das Fahrzeug musste mit Totalschaden abgeschleppt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Mantel und Neunkirchen.

Mehr Polizeimeldungen finden Sie hier

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.