10.03.2021 - 09:54 Uhr
MantelOberpfalz

Zusammenstoß in Mantel geht halbwegs glimpflich aus

Nur dank einer schnellen Reaktion eines Amerikaners kam es in Mantel nicht zu einem Frontalzusammenstoß.

Der beschädigte Suzuki der Unfallverursacherin.
von Jürgen MaschingProfil

Am Dienstagabend gegen 18.50 Uhr war eine junge Fahranfängerin mit ihrem Suzuki auf der Weidener Straße in Mantel unterwegs. Sie wollte nach dem Kreisverkehr am Netto auf die Staatsstraße Richtung Weiden nach links abbiegen. Dabei übersah sie einen US- Amerikaner mit seinem Golf, der aus Richtung Weiherhammer kam.

Der Mann konnte noch nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Es kam jedoch zu einer Berührung der beiden Fahrzeuge, so dass der Golf über das Bankett rutschte und an einem Abhang zum Stehen kam. Die junge Frau wurde im alarmierten Rettungswagen behandelt, war aber bis auf einen Schock unverletzt. Auch der Golf-Fahrer zog sich keine Verletzungen zu. An den beiden Autos entstand nach ersten Schätzungen der Polizei über 5000 Euro Schaden. Die Feuerwehr Mantel war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort und sperrte die Staatsstraße halbseitig, um den Golf zu bergen.

Der Golf kam neben der Staatsstraße zum Stehen.

Das Unfallgeschehen in der Nordoberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.