Grundschüler besuchen Gemeindebücherei in Kastl

Die Kinder der 2. Klasse, hier mit Klassenlehrerin Ulrike Hampel-Sperlich und Büchereimitarbeiterin Christa Kastner, vor der Bücherei in Kastl.
von Autor DÜProfil

Corona-bedingt mit einem halben Jahr Verspätung, besuchten die Kinder der 2. Klasse der Seyfried-Schweppermann-Schule Kastl zu einer Schulausleihe mit ihrer Klassenlehrerin Ulrike Hampel-Sperlich die örtliche Gemeindebücherei. Deren Leiter Georg Dürr und seine Mitarbeiterin Christa Kastner begrüßten die Kinder. Da die meisten schon den Bücherei-Führerschein besaßen und sich einigermaßen in der Bücherei zurechtfanden, informierte Dürr bei einem Rundgang durch die beiden Geschosse die Einteilung der Bücherei mit den verschiedenen Medien und gab einen Überblick über das umfangreiche Angebot. Die Kinder waren sie überrascht, hier 8500 Bücher und weitere 1500 Nichtbuchmedien wie Spiele, DVDs, Hörbücher und Zeitschriften vorzufinden. Begeistert zeigten sie sich, dass zahlreiche Werke die Themen Hunde, Pferde oder andere Tiere, aber auch Flugzeuge, Bagger, Piraten oder Feuerwehr behandelten. Laut Dürr besitzt die Kastler Bücherei rund 3000 Bücher aus dem Antolin-Programm. Bei dieser Gelegenheit bekamen die Kinder ihren eigenen Leserausweis. Auch war Zeit, selbst im Angebot der Bücherei zu stöbern. Jedem Kind überreichte Georg Dürr eine Büchereitasche und ein Lesezeichen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.