"Tonies" locken in die Bücherei

Die Gemeindebücherei Kastl verzeichnet einen deutlichen Zuwachs bei Ausleihen. Als besonderen Höhepunkt wertet Büchereileiter Georg Dürr das Goldene Büchereisiegel. Das gibt es für besondere Verdienste um die bayerische Büchereiarbeit.

Büchereileiter Georg Dürr (rechts) bedankte sich bei seinem Team für die unermüdliche ehrenamtliche Tätigkeit und die über 3000 geleisteten unentgeltlichen Arbeitsstunden. Als kleines Dankeschön bekamen alle ihre Wunschbücher überreicht.
von Autor DÜProfil

Beim Jahrestreffen des Büchereiteams zog Dürr für das zurückliegende Jahr eine hervorragende Bilanz. Getreu dem Werbeslogan "Gemeindebücherei Kastl - Das Haus der Bücher und Medienvielfalt" bot man den Lesern im vergangenen Jahr eine Auswahl von 10 000 Büchern und Medien zum Entleihen an. Des Weiteren sind rund 15 000 E-Books online ebenfalls im Angebot der Bücherei. Auch über "viele großartige Veranstaltungen" berichtete Dürr.

Er bedankte sich bei den 25 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, die mehr als 3000 Stunden für die Gemeindebücherei da waren. Insgesamt wurden über 14 000 Ausleihen gezählt, was eine Steigerung gegenüber dem Jahr 2017 darstellt. Das war unter anderem dem gut sortieren Angebot zu verdanken. Man stelle ein breitgefächertes Angebot von Büchern, Zeitschriften, Kinder- und Familienspielen, DVDs und Hörbüchern für Kinder und Erwachsene zur Verfügung. Als besonderes Schmankerl kommt jetzt noch das Angebot an "Tonies" dazu. Die Tonies - das moderne Audio-System für Kinder - sind aktuell in aller Munde.

Dürr ließ die Events und Veranstaltungen des vergangenen Jahres Revue passieren. Im Winterhalbjahr waren es regelmäßige Vorlesestunden für Kinder, die sehr gut ankamen. Das Team pflegt eine enge Zusammenarbeit mit dem Kindergarten und der Schule, die regelmäßig in der Bücherei vertreten sind. Fest im Programm sind der Büchereiführerschein für die Vorschulkinder und eine Führung der 1. Klasse bei der ersten Schulausleihe.

Fast ganz Kastl war auf den Beinen, als es darum ging, die schnellste Ente auf der Lauterach zu ermitteln. Zwei Leserfahrten zu den Luisenburg- Festspielen nach Wunsiedel gehörten ebenso zum Programm wie die Teilnahme am Bürgerfest. Der große Höhepunkt im Herbst war die Überreichung des "Goldenen Büchersiegels" für überdurchschnittliche Leistungen in der bayerischen Büchereiarbeit. Die Gemeindebücherei erreichte die volle Punktzahl. Neben dieser Auszeichnung konnte fast das gesamte Team für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit in der Kastler Bücherei geehrt werden.

Pater Richard Kubiszyn betonte, dass man sich auf die Mitarbeiter in der Bücherei verlassen könne und dass ihre Arbeit zu einem geistigen Reichtum beitrage. Die stellvertretende Bürgermeisterin Monika Breunig stellte fest, dass die Bücherei ein großer Gewinn für die Gemeinde sei. Die vielen Veranstaltungen seien kaum mehr zu überbieten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.