Vorschulkinder des Kastler Kindergartens machen den Büchereiführerschein

Emsiges Treiben herrschte an einigen Vormittagen in der Gemeindebücherei Kastl. Viele kleine Büchereifüchse kennen sich jetzt in dieser Einrichtung aus.

Stolz halten die Kastler Büchereifüchse ihre Urkunden und Rucksäcke, hier mit Erzieherin Maria Dürr und im Hintergrund Büchereileiter Georg Dürr.
von Autor DÜProfil

Die Vorschulkinder, die „Riesen“ des Kindergartens Marienheim Kastl, besuchten an drei Vormittagen die Bücherei und nahmen an der Aktion zur Leseförderung „Ich bin ein Büchereifuchs“ teil. Dabei sollte Lesen als Schlüsselkompetenz im Leben vor dem Schuleintritt angebahnt und unterstützt werden. Ziel war es, den Kindern Freude am Umgang mit Büchern zu vermitteln und die Vielfalt einer öffentlichen Bücherei aufzuzeigen.

Beim ersten Besuch in der Gemeindebücherei begrüßte das Büchereimaskottchen Marabu die Mädchen und Buben. Dann wurde das Bilderbuch „Pippilothek??? - Eine Bibliothek wirkt Wunder“ vorgestellt und daraus vorgelesen. Es folgte ein Rundgang durch die Bücherei, bei dem die Kinder erffuhren, was man alles in der Bücherei ausleihen kann. Denn neben Büchern gibt es dort viele andere Medien wie Hörbücher, DVDs, Zeitschriften und auch Tonies.

Beim zweiten Besuch hörten die Kinder die Geschichte aus dem Bilderbuch „Mama Muh liest“, ehe sie erzählen durften, welches Buch sie bei ihrem ersten Besuch sie für ihre Gruppe ausgeliehen hatten. Sie bekamen die Regeln für einen Büchereibesuch erklärt, auch dass man mit den Büchern und Medien ordentlich umgehen muss.

Beim abschließenden Besuch überreichten die Kindergärtnerinnen Maria Dürr und Gudrun Roithmeier sowie Büchereileiter Georg Dürr Ausmalbilder über den Büchereifuchs und eine persönliche Urkunde überreicht, auf der stand: „Ich bin ein Büchereifuchs und kenne mich in der Bücherei Gemeindebücherei Kastl aus“. Auch gab es einen Rucksack für die ausgeliehenen Bücher und für die Besuche in der Bücherei. Die Gemeindebücherei Kastl ist dienstags und donnerstags von 17 bis 18.30 Uhr und sonntags von 10 bis 11.30 Uhr geöffnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.