Wie Weihnachten und Ostern zusammen

Beim letzten Zweitligaspiel des SSV Jahn Regensburg gegen den 1. FC Köln durften die F-Jugendspieler des TuS Kastl und die E-Junioren des SV Illschwang/ASV Schwend mit den Profis einlaufen.

Die Kinder des TuS Kastl, SV Illschwang und des ASV Schwend waren im Fußballspiel von Jahn Regensburg gegen den 1. FC Köln die Einlaufkinder – ein Höhepunkt im Leben der jungen Menschen.
von Autor JPProfil

Vorausgegangen waren die Bewerbungen der jeweiligen Trainer Daniel Fasoldt und Elmar Halk, die an einer Aktion des Hauptsponsors des SSV Jahn teilnahmen. Kinder und Betreuer wurden eine Stunde vor Anpfiff am Stadion von Fanbetreuerin Annika empfangen. Gleich gegenüber der Kabine des 1. FC Köln wurden die Kinder eingewiesen und bekamen ihr Einlauftrikot ausgehändigt. Deutlich war die Aufregung der Kinder zu spüren, als die Profis sie begrüßten und abklatschten. Im Jubel von über 15 000 Zuschauern betraten 25 E- und F-Jugendspieler mit den Profis Hand in Hand den Rasen. Von der Tribüne aus verfolgten die Eltern den Einmarsch ihrer Sprösslinge. Nach dem Schlusspfiff wurden die Kinder abermals von den Profis abgeklatscht und bekamen das eine oder andere Autogramm. So war das Fazit einiger Kinder: "Das war der schönste Tag meines Lebens", wie eben Weihnachten und Ostern zusammen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.