30.11.2018 - 13:37 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

"Adventszauber" im traumhaften Lichterglanz

Zur Eröffnung des "Marktredwitzer Adventszaubers" im Stadtpark genießen zahlreiche Besucher Glühwein und Leckereien. Das Christkind verteilt Geschenke. Und die „Skyscrapers“ erfreuen mit ihrer Musik.

Christkind Elaina und Oberbürgermeister Oliver Weigel heißen die zahlreichen Besucher des "Adventszaubers" im Stadtpark willkommen.
von Autor FPHProfil

„Kling, Glöckchen, klingelingeling“ – mit einem altbekannten Weihnachtslied ist der "Marktredwitzer Adventszauber" am Donnerstagabend eröffnet worden. Wohl fehlt noch Schnee, doch reichlich kalt war es allemal, als Christkind Elaina die zahlreichen Besucher des Weihnachtsmarktes im Stadtpark in festlichem Gewand willkommen hieß und die Menschen ermutigte, auch einmal nach links und rechts zu blicken, wo Armut, Elend und Krieg herrschen.

Leuchtende Sterne strahlen im Park, Glühweinduft zieht in die Nase, kleine Feuer flackern in Körben, der Geruch von Mandeln und Leckerem vom Grill lockt an die Buden. Jetzt weihnachtet es auch in der Großen Kreisstadt. „Kaum zu glauben, dass es schon wieder so weit ist“, meint denn auch Oberbürgermeister Oliver Weigel, der sich anstrengt, die Weihnachtslieder auf der Bühne mitzusingen. „Das Jahr 2018 verging wie im Flug, und nun beginnt die Zeit, in der wir bewusst einen Gang zurückschalten und uns Zeit für uns und unsere Liebsten nehmen.“ Ob Weigel das auch in die Tat umsetzen kann, was er als Wunsch an die Weihnachtsmarkt-Besucher richtet, scheint fraglich.

Allerdings lässt sich das Stadtoberhaupt gefangen nehmen vom Zauber des Marktes mit seiner schönen Kulisse, „die sich in den letzten drei Jahren wirklich wunderbar herausgeputzt hat“. Weigel kündigt ein täglich wechselndes Bühnenprogramm mit viel Musik und „atemberaubenden Live-Shows“ an. Er ermuntert die Besucher, sich verwöhnen zu lassen mit Punsch und leckerem Glühwein, mit herzhaften und süßen Leckereien. „Fangen Sie an einem Punkt an und arbeiten Sie sich systematisch durch, damit Ihnen keine Köstlichkeit entgeht.“

Ganz besonders stolz, so der Oberbürgermeister, sei er auf „unsere Rawetzer Eisbahn, die mitten in der Innenstadt zum kostenlosen Schlittschuhlaufen einlädt“. Er bittet die Marktredwitzer, ganz fest die Daumen zu drücken, dass es bald ordentlich gefriert. Denn das Wasser ist bereits eingelassen, fehlen einzig noch die Minusgrade, um in die Kufen steigen zu können. „Wenn wir Glück haben, können wir noch während des ,Adventszaubers' ein paar flotte Runden drehen.“

Oberbürgermeister Weigel dankt dem Organisator des Weihnachtsmarktes, Martin Fuhrmann und dessen Team, die sich wieder mit viel Leidenschaft und großem persönlichen Einsatz eingebracht hätten. Die Firma Lederkäs lobt er für das „wunderbare Lichtkonzept“ und das Bauhof-Team rund um Roland Sommer für den Aufbau der Eisbahn, die hoffentlich noch viele Besucher nutzen könnten. „Unser liebes Christkind Elaina Röhricht wird die Besucher an den Sonntagen vor dem Heiligen Abend mit kleinen Geschenken überraschen“, kündigt der Oberbürgermeister an.

Und auf diese kleinen Gaben haben die Kinder schon gewartet. Sofort ist das Christkind umringt, als es sich nach seiner Begrüßungsrede im langen, weißen Kleid unter die Jungen und Mädchen mischt, um Leckereien zu verteilen. Die elfjährige Gymnasiastin mit dem langen, lockigen, blonden Haar, die selbst noch keine Wünsche ans Christkind hat, übernimmt ihre Rolle mit großem Vergnügen bereits zum zweiten Mal. Von der Bühne herab betont die Elfjährige: „Jedes Jahr um diese Zeit erstrahlt die Stadt in Herrlichkeit. Bleibt eines, was zu tun ist, Marktredwitz sei geküsst.“ An die Menschen richtet sie die Bitte, sich doch reich beschenkt zu fühlen, „wenn ihr mit Freunden und der Familie hier sein könnt“. Man sollte sich einfach einmal mehr Zeit miteinander gönnen. „Mögen Liebe und Respekt euch begleiten“, bittet das Christkind Elaina die Weihnachtsmarktbesucher – und stimmt an zu „Oh, du fröhliche“. Anschließend geben die „Skyscrapers“ den Ton auf der Bühne an.

Endlich wieder Glühwein: Viele Marktredwitzer genießen am Donnerstagabend das Heißgetränk im Stadtpark zur Musik der „Skyscrapers“.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.