13.02.2020 - 15:05 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Von Basisdiagnostik bis Notfallversorgung

Dr. Christian Köhler ist nun Sektionsleiter der Medizinischen Klinik in Selb.

Dr. Christian Köhler (rechts) ist dem Klinikum Fichtelgebirge schon lange verbunden. Links im Bild Chefarzt Dr. Marco Schmidtmann.
von Externer BeitragProfil

Mit Dr. Christian Köhler hat das Klinikum Fichtelgebirge die Position eines Sektionsleiters der Medizinischen Klinik am Standort Selb erstmals besetzt. Dadurch betont die von Chefarzt Dr. Marco Schmidtmann geleitete Klinik für Innere Medizin noch einmal die Bedeutung des Standorts Selb für das Klinikum Fichtelgebirge, heißt es in einer Pressemitteilung.

"Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spezialisierung und Diversifizierung im Bereich der Medizin wird durch die Ernennung von Dr. Köhler zum Sektionsleiter eine Lücke geschlossen und dem Standort somit größere Selbständigkeit in der medizinischen Versorgung gegeben", schreibt das Klinikum Fichtelgebirge.

Die fachliche und organisatorische Gesamtleitung verbleibe unverändert beim Chefarzt der Medizinischen Kliniken I und II, Dr. Marco Schmidtmann.

Magenspiegelung

Das Leistungsspektrum der Medizinischen Klinik II am Standort Selb umfasse die internistische Basisdiagnostik und die Behandlung aller gängigen internistischen Krankheitsbilder inklusive einer 24-Stunden-Notfallversorgung. Zudem würden endoskopische Leistungen (Magenspiegelung/Darmspiegelung) rund um die Uhr angeboten. Auch Implantationen von Herzschrittmachern als spezielle kardiologische Leistung würden erbracht.

Intensivbetten

Zudem verfüge der Standort Selb über Intensivbetten (inklusive künstlicher Beatmung) unter internistischer Leitung. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung von Patienten mit Lungenerkrankungen (Leitender Arzt Dr. Axel Schmucker).

Betreuer der "Selber Wölfe"

Christian Köhler ist dem Klinikum Fichtelgebirge schon lange verbunden: Nach dem Abitur absolvierte er zunächst die einjährige Ausbildung an der Krankenpflegehilfeschule im Haus Selb, bevor er 1996 mit dem Medizinstudium in Erlangen begann. Ab 2003 arbeitete er als Assistenzarzt in der Medizinischen Klinik und ist seit Jahren als Notarzt am Standort Selb im Einsatz. Nebenberuflich betreut Christian Köhler die Eishockeymannschaft "Selber Wölfe". Vielen Gymnasiasten und Praktikanten ist Köhler auch durch sein vielfältiges Engagement in den Schulen in der Region bekannt, wo er regelmäßig über das Medizinstudium und den Arztberuf informiert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.