27.07.2020 - 14:51 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Vom Elementarunterricht zum Musikstudium

Vorfreude auf die fortführende professionelle Musikausbildung in Sulzbach-Rosenberg: Das Bild zeigt von rechts Andreas Seifert, Musikschulleiter Erwin Jahreis, Adina Schöffel, die beiden Fachdozenten Harald Weigel und René Bauer sowie Simone Helm.
von Externer BeitragProfil

Wenn Schüler einer Musikschule über 13 Jahre hinweg die Treue halten, dann nimmt Musik in ihrem Leben offenbar einen sehr hohen Stellenwert ein. Wenn diese Begeisterung dann sogar bis ins Abitur und darüber hinaus zu einem Musikstudium führt, dann darf sowohl den Schülern als auch deren Lehrkräften bestätigt werden, alles richtig gemacht zu haben. Dies trifft heuer, trotz aller Problematiken durch die Corona-Pandemie, gleich auf mehrere Absolventen der Marktredwitzer Musikschule zu, informiert deren Leiter Erwin Jahreis.

So etwa bei Andreas Seifert. Seine Vita an der Musikschule reicht vom Besuch der Musikalischen Früherziehung im Jahr 2007 über Klavier bis zu seinem Hauptfach Trompete. Der 18-Jährige wurde von Fachlehrkraft René Bauer für das sogenannte Abitur-Zusatzfach Musik-Additum ausgebildet, das er im praktischen Teil mit 15 Punkten (Höchstpunktzahl) abschloss. Seine musikalische Ausbildung setzt er, vor einem geplanten Musikstudium, an der Berufsfachschule für Musik in Sulzbach-Rosenberg fort.

Adina Schöffel hat einen Großteil ihrer musikalischen Ausbildung in Wunsiedel durchlaufen. Die letzten beiden Jahre hat die junge Klarinettistin bei Musikschulleiter Erwin Jahreis absolviert. Auch sie krönte den praktischen Teil ihres Musik-Additums mit 15 Punkten. Und auch sie setzt vor einem geplanten „Musikstudium für Lehramt an Gymnasien“ ihre Ausbildung in Sulzbach-Rosenberg fort.

Die Dritte im Bunde, die denselben Weg beschreiten möchte, ist Simone Helm. Sie durchlief an der Musikschule in Marktredwitz zahlreiche Fächer von der Früherziehung bis zu Klavier bei Harald Weigel und der Schulband. Simone Helm stellt sich den Aufnahmeprüfungen für die Hauptfächer Gesang und Musical.

Franziska Bötzl, ehemalige Schülerin in den Fächern Klavier und Theorie bei Harald Weigel, hat ihre Ausbildung an der Berufsfachschule bereits durchlaufen und stellt sich zu Aufnahmeprüfungen für „Lehramt Musik an Gymnasien“ an verschiedenen deutschen Musikhochschulen vor.

„Wir sind sehr stolz auf all unsere Schüler, besonders natürlich, wenn, so wie heuer, Absolventen unserer Einrichtung ihren Weg ins Profilager wechseln“, so Musikschulleiter Erwin Jahreis. „Dass dieser Weg zu beruflichen Erfolgen führen kann, zeigen etliche ehemalige Kulturpreisträger der Stadt, wie Florian Niedrig, Wolfgang Geiger, Stefanie Marschner, Patrick Westervelt, Theo Nirsberger - und meine beiden Kinder Mirco und Saskia“, erläutert Jahreis abschließend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.