16.04.2019 - 10:17 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Geldbuße und Fahrverbot

Schleierfahnder kontrollierten am späten Montagabend einen Transporter, der auf der B303 bei Marktredwitz unterwegs war. Dabei hatten die Polizisten den Eindruck, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Ein Test bestätigte den Verdacht. Er erbrachte einen Wert von 0,72 Promille. Aus diesem Grund wurde die Weiterfahrt unterbunden und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Auf den 55-jährigen Fahrer aus dem Landkreis Wunsiedel kommt nun ein Bußgeldverfahren zu. Einen Ersttäter erwarten hierbei 500 Euro Geldbuße, zwei Punkte in Flensburg und ein Monat Fahrverbot.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.