24.02.2019 - 14:16 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Körperverletzung mit vielen Folgen

Über Arbeitsmangel brauchte sich die Polizeiinspektion am Wochenende nicht zu beklagen. Zwei vorübergehenden "Gästen" gefiel es offenbar so gut, dass sie das Dienstgebäude in der Frühe gar nicht mehr verlassen wollten.

Symbolbild
von Externer BeitragProfil

Eine ereignisreiche Schicht hatten die Beamten der Polizei Marktredwitz in der Nacht von Samstag auf Sonntag. Los ging es gegen 1 Uhr, als ein angetrunkener 37-Jähriger in einem Lokal in der Klingerstraße von einem Unbekannten ins Gesicht geschlagen wurde. Obwohl er dabei eine Platzwunde erlitt, verzichtete er auf medizinische Betreuung und eine Anzeige. Gegen 2.30 Uhr wurde aus dem Lokal eine weitere Auseinandersetzung gemeldet, an der der Marktredwitzer erneut beteiligt war. Eine 20-Jährige beschuldigte ihn, sie geschlagen zu haben.

Weil sich der alkoholisierte Mann weiter aggressiv verhielt und auch einem Platzverweis nicht folgte, nahm ihn die Polizei mit in die Arrestzelle.

Gleich mitkommen konnte ein 45-Jähriger, dessen Beteiligung an der Auseinandersetzung zunächst unklar war und der seinen Namen nicht angeben wollte. Auf dem Weg zur Personalienfeststellung und auch auf der Wache beleidigte er die Polizeibeamten mit nicht druckreifen Worten. Zudem beschädigte er einen Rauchmelder.

Als seine Personalien feststanden und die Anzeigen gegen ihn aufgenommen waren, wollten ihn Frau und Tochter abholen. Doch der 45-Jährige verließ das Dienstgebäude nur unter massivem Protest.

Auch die Entlassung 37-Jährigen gestaltete sich in der Frühe äußerst problematisch. Auch durch gutes Zureden war er nicht dazu zu bewegen, den Haftraum zum verlassen. Als er durch unmittelbaren Zwang hinausbefördert werden sollte, widersetzte er sich. Die PI Marktredwitz ermittelt jetzt wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.